Abteilung Umweltsozialwissenschaften

Umweltsozialwissenschaften

Ziel der Abteilung Umweltsozialwissenschaften (ESS) ist es, qualitativ hochstehende und aktuelle sozialwissenschaftliche Umweltforschung mit einem Schwerpunkt auf Wasserthemen durchzuführen. In der Abteilung arbeiten Forschende mit Ausbildungen in Politikwissenschaft, Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft, Psychologie, Wirtschaftsgeographie oder Entscheidungsanalyse.

News

Philip Leifeld erhält Preis für das beste Konferenzpapier

Philip Leifeld wird von der American Political Science Association (APSA) mit dem Preis für das beste Konferenzpapier über politische Netzwerke ausgezeichnet (gemeinsam mit Skyler J. Cranmer von der Ohio State University). Den Preis erhalten sie für den Beitrag "A Theoretical and Empirical Comparison of the Temporal Exponential Random Graph Model and the Stochastic Actor-Oriented Model" (präsentiert bei der Political Networks Conference 2014 in Montreal).

Mehr Informationen über:

Philip Leifeld, Skyler J. Cranmer,  

 

 

Eawag Event: Serving base-of-the-pyramid markets & customers: From pilot to scale-up (2. Juli 2015)

Mehr als 60 Personen haben am 2. Juli 2015 an der Veranstaltung "Serving base-of-the-pyramid markets & customers: from pilot to scale-up" teilgenommen. Die Rückmeldungen für die Veranstaltung sind allgemein sehr positiv ausgefallen und die Teilnehmenden haben den Tag als äusserst lehrreich und nützlich für die Vernetzung mit potentiellen Partnern empfunden.

Die Veranstaltung wurde gemeinsam organisiert von Swiss Water Partnership, Swiss Bluetech Bridge, und Eawag (Heiko Gebauer, Caroline Saul, Simon Joncourt). Mehr

Publikationen

Zur Bibliothek

das nächste Seminar

"Belief Change in an Evolving Environmental Policy Network."

presented by Prof. Adam Douglar Henry, University of Arizona,

8. September 2015 (weitere Infos)

 

 

Forschung

Ziel des geplanten Forschungsprojektes ist es, Grenzen bestehender Ansätze durch den expliziten Fokus auf einzelne Spielsituationen, in welchen sich Akteure befinden, zu überwinden.
The project’s overall goal is to improve the behavioral change strategies used to eliminate Open Defecation.
This project aims to provide a better insight into the public preferences of the Swiss population for the suggested hydropower expansion.