Abteilung Umweltsozialwissenschaften

Erstellen von GIS-Wertekarten für Ökosystemdienstleistungen in der Schweiz

Bern, Switzerland, satellite image


Das Hauptziel dieses Projekts ist es aufzuzeigen, wie ökonomische Bewertungen von verschiedenen durch Wasserressourcen bereitgestellten Ökosystemdienstleistungen räumlich in der Schweiz verteilt sind. Dabei wird eine auf einer GIS-Karte basierenden Meta-Analyse-Übertragungsfunktion angewandt. Die relevantesten durch Wasser bereitgestellten Ökosystemdienstleistungen für den Fall der Schweiz beinhalten die Produktion von Elektrizität durch Wasserkraft, Freizeitaktivitäten (Baden, Angeln, Bootfahren, Wandern), Bewässerung, Trinkwasserversorgung und ökologische Dienstleitungen die nicht direkt konsumiert werden. GIS-Karten zur Darstellung der räumlichen Verteilung und der Intensität der Nutzung für jede durch Wasserressourcen bereitgestellte Ökosystemdienstleistung werden basierend auf verfügbaren biophysikalischen und räumlichen Daten erstellt. In einem nächsten Schritt wird eine Meta-Analyse über Bewertungsstudien, welche die Zahlungsbereitschaft für verschiedene Ökosystemdienstleistungen von Wasser schätzen, mit sozioökonomischen Daten zur Schweiz kombiniert (d.h. BIP pro Kopf, Bevölkerungsdichte, Distanz zur nächsten Wasserressource). Damit können Übertragungsfunktionen für jede untersuchte, durch Wasser bereitgestellte Ökosystemdienstleistung konstruiert werden. Die Übertragungsfunktionen werden schlussendlich in ArcGIS eingefügt. Dieses Vorgehen wird es ermöglichen, sowohl die ökonomischen Werte verschiedener durch Wasser bereitgestellter Ökosystemdienstleistungen zu schätzen als auch deren räumliche Verteilung in der Schweiz darzustellen.

Team

Rosi SiberTel. +41 58 765 5566E-Mail senden
Dr. Ivana LogarGruppenleiterin, Cluster: EnvEcoTel. +41 58 765 5504E-Mail senden