Abteilung Umweltsozialwissenschaften

Entscheidungsanalyse zur Unterstützung von Flussrevitalisierungen

Viele Europäische Flüsse sind durch menschliche Eingriffe beeinträchtigt worden, was zu negativen Effekten auf Lebewesen in den Gewässern führen kann und zu einer Beeinträchtigung von Ökosystemdienstleistungen. Flussrevitalisierungen können solche Beeinträchtigungen teilweise rückgängig machen, aber solche Projekte sind oft teuer. Es ist deshalb wichtig, dass Ressourcen effizient genutzt werden. Das bedingt, dass wir klar definierte und messbare Ziele formulieren können, mit deren Hilfe wir Vorhersagen über den Ausgang von unterschiedlichen Flussrevitalisierungsmassnahmen machen können. Schlussendlich ist es das Ziel eines solchen systematischen Vorgehens, Entscheiderinnen und Entscheider dabei zu unterstützen eine gut informierte, beste Wahl zwischen unterschiedlichen Restaurierungs-Alternativen zu treffen.

Die Eawag führt seit Jahren transdisziplinäre Forschung im Bereich Flussrevitalisierung durch. Die Multikriterielle Entscheidungsanalyse (MCDA) ist eine sehr geeignete Methode um Massnahmen im Bereich Flussrevitaliserungen zur priorisieren. MCDA ermöglicht ein standardisiertes Vorgehen, bei dem die Bewertung des jetzigen ökologischen Zustandes mit der Vorhersage über die Konsequenzen von Rehabilitierungen verbunden werden kann und die Präferenzen von Akteuren und Expertinnen über die Ziele, die sie erreichen möchten, berücksichtigt werden können.

An der Eawag wurden einige Projekte im Bereich Entscheidungsunterstützung für Revitalisierungen und Management von Flüssen durchgeführt, primär in der Abteilung Siam (siehe Systemanalyse und Wassermanagement  und ökologische Modellierung). Neuere Arbeiten betreffen die Standardisierung von Bewertungsverfahren welche auf Prinzipien der MCDA beruhen (z.B. bezüglich der Aggregation von unterschiedlichen Indikatoren), die Validität von üblichen Vereinfachungen in der MCDA (z.B. lineare Wertefunktionen, additive Aggregation) und betreffen konzeptuelle Grundlagen von Entscheidungsunterstützung im Umweltbereich (siehe Publikationen).

Team

Dr. Judit LienertGroup Leader, Cluster: DA (Decision Analysis)Tel. +41 58 765 5574E-Mail senden

Dr. Simone D. Langhans
Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei IGB
E-Mail senden

Publikationen

Siehe auch Abteilung Siam.

Langhans, S. D.; Lienert, J. (2016) Four common simplifications of multi-criteria decision analysis do not hold for river rehabilitation, PLoS One, 11(3), e0150695 (27 pp.), doi:10.1371/journal.pone.0150695, Institutional Repository
Reichert, P.; Langhans, S. D.; Lienert, J.; Schuwirth, N. (2015) The conceptual foundation of environmental decision support, Journal of Environmental Management, 154, 316-332, doi:10.1016/j.jenvman.2015.01.053, Institutional Repository
Langhans, S. D.; Lienert, J.; Schuwirth, N.; Reichert, P. (2013) How to make river assessments comparable: a demonstration for hydromorphology, Ecological Indicators, 32, 264-275, doi:10.1016/j.ecolind.2013.03.027, Institutional Repository
Renner, R.; Schneider, F.; Hohenwallner, D.; Kopeinig, C.; Kruse, S.; Lienert, J.; Link, S.; Muhar, S. (2013) Meeting the challenges of transdisciplinary knowledge production for sustainable water governance, Mountain Research and Development, 33(3), 234-247, doi:10.1659/MRD-JOURNAL-D-13-00002.1, Institutional Repository