Abteilung Oberflächengewässer

MOBtrait : Methanotrophe Bakterien in Seen


Die biologische Methanoxidation ist ein wichtiger Prozess, der den Methanausstoss von Seen reguliert. Das Projekt MOBtrait kombiniert mikrobielle Ökologie, Physiologie und Modellierung, um fundamentale Fortschritte in unserem Verständnis der Ökologie der Methanoxidierenden Bakterien zu erzielen.

Basierend auf detaillierten Untersuchungen der Populationsstruktur von methanotrophen Bakterien in den Redoxgradienten geschichteter Seen charakterisieren wir die Eigenschaften dieser Organismen und ihre ökologischen Nischen. Neben Feldstudien reichern wir methanotrophe Bakterien auch im Labor an und isolieren sie, um so ihre physiologischen Eigenschaften auch im Labor im Detail untersuchen zu können.

Mit den erhobenen Daten entwickeln wir ein Modell, das explizit Informationen über die methanotrophen Populationen und ihre Eigenschaften berücksichtigt und so die bisherigen Ansätze erweitert. Wir untersuchen, ob solche Modelle den bisherigen Ansätzen mit statischen kinetischen Parametern überlegen sind, insbesondere in dynamischen Systemen.

MOBtrait wird von zwei Doktoranden, einem Masterstudenten und einem interdisziplinären Team von Wissenschaftern der Eawag und ETH Zürich bearbeitet.

Team

Fotogalerie

Feldarbeit am Rotsee
PIA: Spritzensampler & Sensoren
Filtration für DNA-Extraktion
Kultivierung von methanotrophen Bakterien
Kultivierung von methanotrophen Bakterien
FISH: Mikroskopie von methanotrophen Bakterien