Abteilung Wasserressourcen und Trinkwasser

Schwerpunkte

Gruppe Umweltisotope
Die Hauptaktivitäten der Gruppe Umweltisotope sind hochsensible kurzlebige Traceranalysen, die Anwendung von Umwelttracermethoden in Grundwasser und Flüssen sowie numerische Methoden der Datenanalyse und Modellierung aquatischer Systeme.

Gruppe Trinkwasserchemie
Die Forschung umfasst Oxidations- und Desinfektionsprozesse sowie photochemische Transformationen im Trinkwasser, Abwasser und in natürlichen aquatischen Systemen.

Gruppe Hydrogeologie
Wir befassen uns mit feld- und modellbasierten Methoden der Hydrogeologie mit den Schwerpunkten Erkundung, Monitoring und numerische Prozessmodellierung. Hauptarbeitsschwerpunkte sind Interaktionen zwischen Grund- und Oberflächenwasser, alpine und urbane Hydrogeologie.

Gruppe Schadstoffhydrologie
Organische Schadstoffe: Studien zum (bio)chemischen Abbau in kontaminierten Aquiferen anhand der Fraktionierung stabiler Isotope und Hydrologie.Schwermetalle: Erkundung belasteter Gebiete in Südostasien, Risikobeurteilung, Trinkwasseraufbereitung.

Gruppe Chemie von Wasserresourcen
Wir beschäftigen uns mit dem Einfluss biogeochemischer Prozesse auf die Qualität von Wasserressourcen. Neben dem Fokus auf Grundwassersysteme betrachten wir auch die angrenzenden Systeme Böden, Flüsse und Seen.

Gruppe Molekulare Umweltgeochemie
Wir untersuchen die Geochemie von Haupt- und Spurenelementen in natürlichen und technischen Systemen aus einer molekularen Perspektive mit dem Ziel, Prozesse auf der makroskopischen Ebene in Bezug zu verschiedenen chemischen Spezies und deren biogeochemischer Reaktivität zu setzen.

Gruppe Anorganische Umweltgeochemie
Wir untersuchen biogeochemische Kreisläufe gesundheitsrelevanter Spurenelemente auf mikroskopischem bis globalem Massstab. Unser aktueller Fokus liegt auf dem Verhalten von Selen im Rahmen des von der SNF finanzierten Projekts: " Der globale biogeochemische Kreislauf von Selen: Quellen, Stoffflüsse und Klimaeinflüsse".

Gruppe Umweltprozesse im Untergrund