News

Grafik: ENSI

Expertengruppe fühlt der Nagra auf den Zahn

19. April 2017,

Anfangs 2015 hat die Nagra (Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle) zwei Standorte für ein Tiefenlager vorgeschlagen. Jetzt präsentiert die „Expertengruppe Geologische Tiefenlager“ (EGT) ihre Einschätzung zu dieser Beschränkung der weiteren Untersuchungen und fordert wie schon das ENSI (Eidg. Nuklearsicherheitsinspektorat), einen dritten Standort, nördlich Lägern, weiterzuverfolgen. Mit dabei in der Expertengruppe waren die Eawag Wissenschaftlerin Annette Johnson (†2016) und Prof. Rolf Kipfer – beides Spezialisten für Gesteins-Wasser-Wechselwirkungen.

Erstellt von Andri Bryner