News

Jürg Sigrist gewinnt im SNF-Fotowettbewerb

Jürg Sigrist gewinnt im SNF-Fotowettbewerb

4. Mai 2017,

Beim Fotowettbewerb des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) gewinnt Jürg Sigrist mit seinem Foto den ersten Preis in der Kategorie «Die Frauen und Männer der Wissenschaft». 

Zahlreiche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler folgten dem im November 2016 lancierten Aufruf des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) für einen Fotowettbewerb für wissenschaftliche Bilder. Der Wettbewerb möchte dazu beitragen, dass die Bilder aus dem Forschungsalltag unter die Bevölkerung kommen. Das Ziel: überraschende Aspekte der Forschung aufzeigen und die Arbeitswelt der modernden Forschung veranschaulichen. Eingereicht wurden 437 Bilder und 60 Videos von 239 Kandidaten aus allen Regionen des Landes. Eine international besetzte Jury hat jetzt einen Gewinner in jeder der vier Wettbewerbskategorien ausgewählt. Elf weitere Werke erhielten eine Auszeichnung. Die preisgekrönten Bilder sind an den Bieler Fototagen vom 5. bis zum 28. Mai 2017 sowie online auf der Website des SNF zu sehen. Die Preisverleihung findet am 10. Mai 2017 in Biel statt.

Das Siegerfoto in der Kategorie «Die Frauen und Männer der Wissenschaft» beeindrucke durch seine Ästhetik und «scheint aus der Zeit gefallen» schrieb die Jury: Das Bild von Jürg Sigrist, Techniker an der Eawag, zeigt eine Biologin, die aus einem Stickstoffnebel auftaucht. Das Foto wurde an der Entnahmestelle für flüssigen Stickstoff an der Eawag aufgenommen. Eine Doktorandin benötigte den Stickstoff für den Aufschluss von Zellen zur DNA Gewinnung. Aufgrund der kalten Aussentemperaturen kam es beim Austritt der Gasphase vom Stickstoff-Tank zu starker Nebelbildung. 

Jürg Sigrist aus der Abteilung Umweltmikrobiologie

Erstellt von Dominik Scheibler