News

In der Umwelt Arena zeigt die Eawag, wie verwertbare Stoffe aus dem Abwasser in den Nährstoff-Kreislauf zurück geführt werden können.

VUNA-Recycling in der Umwelt Arena

15. August 2016,

Seit Kurzem ist das Recyclingverfahren VUNA (Urinaufbereitung zu Dünger) mit einem eigenen Exponat Teil der Ausstellung in der Umwelt Arena Spreitenbach. Das Exponat der Eawag soll die Besucherinnen und Besucher dafür sensibilisieren, dass auch Abwasser verwertbare Stoffe enthält und sich diese zum Beispiel als Dünger nutzen lassen.

«Für uns ist die Ausstellung in der Umwelt Arena eine einmalige Gelegenheit, unsere Technologie über längere Zeit einem breiteren Publikum zu zeigen und dieses für Abwasser-Recycling zu sensibilisieren,» sagt Bastian Etter, der Verantwortliche für den Auftritt in der mehr als 4000 Personen fassenden Ausstellungshalle. «Die ursprüngliche Idee war allerdings nicht immer ganz einfach umzusetzen,» fügt Anita Wittmer an, welche zusammen mit der Eawag Werkstatt den Bau des Exponats umgesetzt hat. «Schlussendlich ist aber ein tolles interaktives Exponat entstanden.»

Drei Jahre Ausstellung geplant

Die 2012 eröffnete Umwelt Arena steht in der Nachbarschaft des Einkaufszentrums Shoppi Tivoli in Spreitenbach (Kanton Aargau) und ist von Zürich aus mit dem Velo, per S-Bahn und Bus oder mit dem Auto zu erreichen. Sie bietet nach eigenen Angaben „Nachhaltigkeit zum Anfassen und Erleben“ in wechselnden Ausstellungen und ist besonders bei Schulen sehr beliebt. Die Eawag hat von der Umwelt Arena das Angebot erhalten, das Exponat zum Thema Urin-Recycling für drei Jahre auszustellen. Damit kann sie auf ungewohnte Weise auf ihre anwendungsorientierte Forschung aber auch auf das Forschungsinstitut allgemein aufmerksam machen.

Erstellt von Anke Poiger