Newsarchiv

Ladevorgang fehlgeschlagen

Sicheres Trinkwasser: Der Grundwasserbrunnen in Wayo Gabriel (Äthiopien) ist mit einem Fluoridfilter ausgestattet. Foto: Eawag
18. März 2015

Das Grundwasser vieler Regionen Asiens, Afrikas und Südamerikas ist mit Arsen oder Fluorid belastet. Der regelmässige Konsum führt zu schweren gesundheitlichen Schäden. Weiterlesen

4. November 2014

Die Schweizer Wasserwirtschaft ist nicht optimal für die bevorstehenden klimatischen und gesellschaftlichen Veränderungen gerüstet. Doch wenn die regionale Zusammenarbeit vermehrt gelingt, nachhaltige Lösungen bei Wasserkonflikten gefunden und Anstrengungen im Gewässerschutz weiter geführt werden, steht der Schweiz auch zukünftig genügend Wasser zur Verfügung. Weiterlesen

Hoch- und Niederwasser oder Aufweitungen von korrigierten Gerinnen beeinflussen die In- und Exfiltrationsprozesse zwischen Fluss- und Grundwasser.
9. September 2014

Sauberes und reichlich vorhandenes Trinkwasser ist eine der wertvollsten Ressourcen der Schweiz. 80% davon stammt aus Grundwasser, und dieses Grundwasser wiederum wird zu einem Drittel aus versickerndem Flusswasser gespeist. Weiterlesen

Bild: Stephan Müller (Abteilungschef Wasser, Bafu), Paul Svoboda (Leiter Gewässerschutz, Basel-Stadt) sowie die Eawag-Wissenschafter Matthias Ruff und Heinz Singer (von links).
8. September 2014

Mit etwas Verzug feiern heute Montag, 8. September, der Kanton Basel-Stadt, das deutsche Bundesland Baden-Württemberg, das Schweizer Bundesamt für Umwelt und die Eawag das Jubiläum der internationalen Rheinüberwachungsstation (RÜS) in Weil am Rhein. Weiterlesen

24. Juli 2014

Chemieprofessor Andreas Fath von der Hochschule Furtwangen in Baden-Württemberg sucht Geld für neue Analysegräte und die Wasserforschung an seinem Institut. Dafür will er vom 28. Juli bis zum 24. August den gesamten Rhein durchschwimmen – von den Bündner Bergen bis nach Rotterdam, samt Bodensee! Weiterlesen

14. Februar 2014

Über hundert Gäste waren am 23. Januar 2014 der Einladung für die Abschlussveranstaltug des NFP 61 SWIP (Langfristige Planung nachhaltiger Wasser-infrastrukturen) gefolgt. Weiterlesen

Höhlensystem Siebenhengste-Hohgant im Berner Oberland. In Karstgebieten verweilt das Wasser bis zu  20 Jahre im Untergrund
22. Januar 2014

Das Sprichwort «Steter Tropfen höhlt den Stein» stimmt nur bedingt. Wesentlichen Anteil an der Bildung von Spalten und Höhlen im Kalk haben wahrscheinlich auch Mikroorganismen. Weiterlesen

1. Ein Grundwasserpumpbrunnen bei Winterthur; © NFP61
3. Dezember 2013

Die Sauerstoffkonzentration in verschiedenen Grundwasserleitern des Schweizer Mittellandes hat während der letzten Jahrzehnte abgenommen. Weiterlesen

Infrastruktur: Vorsicht vor Investitionsstau
5. November 2013

Das Ingenieurunternehmen Hunziker Betatech hat sich zum 50jährigen Bestehen ein ungewöhnliches Jubiläumsgeschenk ausgedacht: eine Studie zum Zustand der Wasser- und Abwasserleitungen in der Schweiz. Weiterlesen

29. April 2013

Trotz Gletscherschmelze wird die Schweiz auch auf lange Sicht nicht unter Wasserknappheit leiden: Vom nutzbaren jährlichen Niederschlag werden aktuell nur 5% für die Wasserversorgung verwendet. Weiterlesen