Archiv Detail

100 Jahre Seenforschung im Natur-Museum Luzern

100 Jahre Seenforschung im Natur-Museum Luzern

14. November 2016,

Dass das Hydrobiologische Labor in Kastanienbaum 1916, also vor 100 Jahren, gegründet wurde, ist Anlass für eine kleine Ausstellung im Natur-Museum Luzern. Neben der gleichzeitig stattfindenden Schau «Eine Chance für den Fischotter» kann im Treppenhaus-Forum auf die Gründungszeit des Instituts, einige Original-Utensilien, aber auch auf jüngere Projekte geblickt werden.

Grossformatige Makrofotos von Algen zeigen zudem die normalerweise verborgene Schönheit im See. Denn seit 1916 wird im Vierwaldstättersee und von da aus in Seen und Flüssen auf der ganzen Welt geforscht. Wo einst die Naturforschende Gesellschaft Luzern und ehrenamtlich Forschende – eng vernetzt mit dem Natur-Museum – das Labor aufbauten, unterhält heute die Eawag eine moderne Forschungsstätte, das «Zentrum für Ökologie, Evolution und Biogeochemie» mit rund 100 Mitarbeitenden.

Ausstellung vom 19. November 2016 - 30. April 2017
Vernissage am Freitag, 18.11.2016, 18.30, Natur-Museum Luzern, Kasernenplatz 6, 6003 Luzern


Programm der Vernissage im Natur-Museum Luzern
- Eintauchen - Begrüssung: Dr. Britta Allgöwer, Direktion
- Verweilen - beim Fischotter: Dr. Hans Schmid, Präsident der Stiftung Pro Lutra, Leiter
  Tierpflege Zoo Zürich
- Seeforschen: Prof. Dr. Bernhard Wehrli, Abteilung Oberflächengewässer, Eawag
- Zuschnappen: Apéro, offeriert vom Verein Freunde des Natur-Museums Luzern

Weitere Anlässe zum Jubiläum

Dienstag, 7. Februar 2017, 18 Uhr: Geschichte und Geschichten – 100 Jahre Hydrobiolgisches Labor Kastanienbaum. Öffentliche Führung in der Ausstellung im Naturmuseum.  Dauer 1h, Eintritt frei.

Donnerstag, 9. März 2017, 18 Uhr: Besuch am Wasserforschungsinstitut Eawag in Kastanienbaum: Einblicke in die Geschichte des Labors und in aktuelle Forschungsprojekte. 
Anmeldung bis Montag, 6. März 2017 an naturmuseum@lu.ch oder 041 228 54 11.
(Dauer ca. 2h)

Erstellt von Andri Bryner