Das Aquarium

Neben dem revitalisierten Abschnitt wurde ein Aquarium aufgestellt, welches laufend mit frischem Wasser vom Chriesbach versorgt wird. Darin sind Fische aus dem Chriesbach zu sehen - jedoch können nicht alle vorkommenden Fische gezeigt werden, da beispielsweise ein Hecht die kleinen Gründlinge fressen würde.

Fisch- und Krebsarten

Im Chriesbach gibt es dreizehn verschiedene Fischarten und (zumindest früher) eine Krebsart. Der Stichling kam früher nicht vor, er gilt als invasive Fischart.

Entstehung des Chriesbach-Aquariums

Im November 2013 installierte Pius Fessler von der Firma Schreinerei& Aquaristik ein Aquarium (3.15m x 1m x 1m) vor dem Forum Chriesbach. Damit das Aquarium kontinuierlich mit Wasser aus dem Chriesbach versorgt wird, wurde eine Pumpe eingerichtet und getestet.

Damit Fische aus dem Chriesbach im Aquarium gezeigt werden dürfen, wurde beim Veterinäramt Kanton Zürich eine Bewilligung «Werbung mit Tieren» eingeholt. Diese Werbebewilligung erlaubt es, die Fische nicht nur für einen einzelnen Event «auszustellen», sondern über längere Zeit.

Im April 2014 suchten die zwei Eawag Mitarbeitenden Hans-Joachim Mosler und Marc Böhler im Chriesbach nach Pflanzen, Steinen und Hölzern, und gestalteten damit das neue Zuhause der Fische.

 

Anschliessend führte Armin Peter (Fischexperte der Eawag) mit seinem Team eine Abfischung mit Elektrobefischung durch. 8 verschiedene Arten konnten gefangen werden. Da die gefangenen Hechte die anderen Fische im Aquarium angreifen würden, hat man sie wieder in den Chriesbach entlassen. Somit befinden sich im Aquarium 7 verschiedene Fischarten, insgesamt 40 Fische.