Détail de l'archive

Ehrenleopard für Eawag-Filmer

10 août 2012,

Filmproduzent Peter-Christian Fueter hat am 10. August 2012 in Locarno einen Leoparden für sein Lebenswerk - den Pardo alla Carriera - erhalten (u.a. Reise der Hoffnung, Klassezämekunft, Mein Name ist Eugen).

Eine seiner frühesten Produktionen war 1969 der Film «Abfall – Schattenseiten des Überflusses» sowie dessen halb so lange Kinofassung «Nur so weiter…». Idee und Auftrag zu diesem Film kamen vom damaligen Eawag-Direktor Prof. Otto Jaag, der gleichzeitig auch Präsident war der Vereinigung für Gewässerschutz und Lufthygiene VGL. Jaag hatte bereits 1952 mit Peter-Christian Fueters Vater, Heinrich Fueter, einen der ersten Umweltsensibilisierungsfilme überhaupt geschaffen, «Wasser in Gefahr». Wir gratulieren Peter-Christian Fueter zum grossen Preis und stellen den international mehrfach ausgezeichneten «Informationsfilm» zur Abfall- und Gewässerschutzproblematik – mit Potential zum Kultstatus ­– erstmals im Internet zur Verfügung (8 min.). 

Créée par Andri Bryner