Partnerschaftsprogramm für Entwicklungsländer

Die Forschung in Entwicklungsländern ist ein langjähriges Engagement der Eawag. Die Probleme der Wasserknappheit, der Umweltverschmutzung, der Ressourcenausbeutung und des Verlusts der biologischen Vielfalt sind in den Entwicklungsländern von wachsender Bedeutung. Die Eawag bietet mit ihrem multidisziplinären Forschungsansatz und ihrem Netzwerk von wissenschaftlichen Partnern und Forschungszentren im Süden und Osten zunehmend sachgerechte Lösungen für diese wachsenden Herausforderungen.

Um die Ausbildungs- und Forschungsaktivitäten der Eawag in den Entwicklungsländern weiterzuentwickeln, betreibt die Eawag das Eawag Partnership Program (EPP). Dieses Programm zielt darauf ab, Institutionen in den Entwicklungsländern durch akademischen, beruflichen und wissenschaftlichen Kapazitätsaufbau für Einzelpersonen und ausgewählte Institutionen zu stärken.

EPP-Stipendienprogramm

Das EPP-Stipendienprogramm als Teil der EPP bietet talentierten Studenten aus Entwicklungsländern die einzigartige Gelegenheit, an der Eawag Naturwissenschaften zu betreiben. Es bietet jedes Jahr 6 Stipendien an.

Wichtige Merkmale

Das Programm bietet wissenschaftliche Ausbildung und Austausch während eines kurzfristigen Forschungsaufenthaltes (3 oder 4 Monate.) Jeder Fellow ist mit einer der Eawag-Abteilungen verbunden und erhält Anleitung und Training von innerhalb der Abteilung.

Bewerbungsprozess

Antragsberechtigt sind Doktoranden (ausnahmsweise MSc) aus Entwicklungsländern, die sich mit umweltrelevanten, technisch und/oder sozial relevanten Themen befassen (OECD-Bewerber sind ausgeschlossen) und einen festen Bezug zur Eawag haben. Nach der Einreichung durchläuft die Bewerbung ein Auswahlverfahren und wird vom EPP-Auswahlausschuss bewertet. Die Auswahl der Fellows erfolgt auf der Grundlage der wissenschaftlichen Qualität des vorgeschlagenen Projekts und der Relevanz des Themas im Kontext der Entwicklungsländer.

Bewerbungsprozess

Bewerbungen können online eingereicht werden (hier bewerben, Englisch). Zusätzlich zum ausgefüllten Bewerbungsformular reichen Sie bitte einen einseitigen Vorschlag ein, der die Relevanz des vorgeschlagenen Themas für Ihr Land hervorhebt und die an der Eawag auszuführenden Aufgaben zusammenfasst. Bitte reichen Sie Ihren Lebenslauf auch im PDF- oder Word-Format ein. Eine Erklärung und Verpflichtung der Eawag-Mitarbeiter, den Antragsteller aufzunehmen, ist ebenfalls Voraussetzung für den Antrag. Bewerbungen in Französisch oder Englisch werden akzeptiert.
Das Stipendienprogramm hat zwei Bewerbungsfristen: 1. März und 1. September.

Dokumente zum Herunterladen

EPP Fellows

Mehr über die EPP Fellows erfahren