Detail

Wirkungskontrolle Revitalisierung: Konzept und Habitatsvielfalt - T2

14. Mai 2020, 9:00 Uhr - 17:00 Uhr

Eawag Dübendorf

PEAK-Vertiefungskurs V49/20-T2
Die Wirkungskontrolle bei Revitalisierungsprojekten an Fliessgewässern folgt ab 2020 einem schweizweit einheitlichen Vorgehen mit standardisierten Methoden. Der zweitägige Kurs bildet den Auftakt zu einer geplanten Kursserie. Er gibt eine Einführung in das Erhebungskonzept und vermittelt ausgewählte Schlüsselinhalte des zugehörigen Praxisleitfadens.

Am ersten Kurstag steht die Initiierung der Wirkungskontrolle im Vordergrund. Es werden Zielsetzung und Erhebungsablauf vorgestellt und die Hauptschritte in Gruppenarbeiten erprobt (Projektauswahl, Zeitplan, Synergien, Finanzen).

Der zweite Kurstag konzentriert sich auf die Erhebung des Indikator-Sets «Habitatsvielfalt». Dieses ist das einzige der zehn Indikator-Sets, das für sämtliche Wirkungskontrollen obligatorisch ist. Der theoretische Hintergrund wird vermittelt und anschliessend die praktische Erhebung an Posten im Feld geübt.

Leitung: Dr. Christine Weber, Lucie Sprecher, Dr. Gregor Thomas (BAFU), Dr. Simone Baumgartner (BAFU)

Die beiden Kurstage können einzeln oder in Kombination besucht werden.