News

Die Kiste wird als Zeitkapsel im Fundament von FLUX verbleiben. (Foto: Peter Penicka, Eawag)

Grundstein zu neuem Forschungs- und Ausbildungsgebäude FLUX gelegt

21. Juni 2019,

Eine grosse Metallkiste wurde am letzten Mittwoch, 19. Juni, im Fundament des neuen Gebäudes „Flux“ der Eawag in Dübendorf vergraben.

Gut verschlossen liegen darin unter anderem ein ipad samt Ladegerät, die digitalen Baupläne, aber auch eine Dübendorfer Krawatte, ein Dübendorfer Taschenmesser sowie symbolische Gegenstände aus der Forschung. Vergraben wurde die Kiste von der Eawag Direktorin Janet Hering, dem Dübendorfer Stadtpräsidenten André Ingold, dem vormaligen Präsidenten des ETH-Rats, Fritz Schiesser, sowie Vertretern des Architekturbüros fsp und des Generalunternehmers Halter.

Gut 50 Gäste haben in der Baugrube am Anlass teilgenommen. Dabei waren auch künftige Nutzerinnen und Nutzer des 30-Millionen-Franken-Baus, der dringend nötigen Platz bieten wird für Forschung und Ausbildung, namentlich auch für die Wissensvermittlung in die Praxis.

Erstellt von Andri Bryner