News

Jennifer Inauen (Foto: Eawag)

Jennifer Inauen mit «Early Career Award» ausgezeichnet

23. August 2018,

Jennifer Inauen, Gruppenleiterin der Abteilung Umweltsozialwissenschaften der Eawag, hat während der diesjährigen «European Health Psychology Society Conference» in Galway den «Early Career Award» erhalten. Die European Health Psychology Society (EHPS) zeichnet damit jedes Jahr Nachwuchsexpertinnen und -experten der Gesundheitspsychologie aus.

Der «Early Career Award» wird an Personen verliehen, die bereits innerhalb der ersten fünf Jahre nach Abschluss ihrer Doktorarbeit einen wesentlichen Beitrag zu wissenschaftlichen Fragestellungen der Gesundheitspsychologie geleistet haben. Ebenfalls werden herausragende Leistungen aus der Praxis ausgezeichnet.

Jennifer Inauen leitet seit 2016 im Tenure Track eine Forschungsgruppe im Cluster Umwelt- und Gesundheitspsychologie der Abteilung Umweltsozialwissenschaften der Eawag. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt darin, zu untersuchen wie Menschen mit Umweltrisiken umgehen und wie sich das Gesundheitsverhalten von Menschen in ihrem täglichen Leben entsprechend verändert. Nach ihrer Doktorarbeit an der Eawag und der Universität Zürich arbeitete sie als Postdoktorandin an der Universität Konstanz, der Universität Zürich und im Anschluss an der Columbia University und New York University. Die European Health Psychology Society ehrte Jennifer Inauen nun unter anderem für ihre Bemühungen gesundheitspsychologische Theorien und Methoden auf den sicheren Trinkwasserkonsum und die Hygiene in Entwicklungsländern zu erweitern und anzuwenden.

Zur Auszeichnung sagt Inauen: «Ich bin hoch erfreut und fühle mich sehr geehrt, dass die EHPS mich mit diesem prestigeträchtigen Preis auszeichnet».

Erstellt von Anne Dietzel