Pestizide in Costa Rica's Fliessgewässer - Eawag

Zarcero – landwirtschaftlicher Pestizideinsatz und Gewässerbelastung im zentralen Hochland von Costa Rica

Pestizide werden weltweit in der Landwirtschaft eingesetzt. In vielen Gebieten führt dies zu einer Gefährdung von Mensch und Umwelt. Dies gilt besonders in Schwellen- und Entwicklungsländern, wo gute landwirtschaftliche Praxis vielfach nicht eingehalten wird. Gleichzeitig sind gerade diese Regionen, wo die Datenlage zur Umweltbelastung mit Pestiziden sehr eingeschränkt ist. 

Mit diesem Projekt versuchen wir diese Wissenslücken zu verringern. Mit unseren Partnern vom Instituto Regional de Estudios en Sustancias Tóxicas (IRET) an der Universidad Nacional (UNA) in Heredia untersuchen wir raum-zeitliche Muster zum Vorkommen von Pestiziden in Oberflächengewässern in der Region Zarcero. Der Eawag-Teil der Studie zum Umweltverhalten wird durch ein Projekt des Schweizerischen Tropen-und Public-Health Instituts (Swiss TPH) zur menschlichen Belastung ergänzt. Zudem führt das Institut für Politikwissenschaften der Universität Bern institutionelle Analysen zur Pestizidregulierung durch.  
Insgesamt soll die Studie ein umfassendes Systemverständnis dazu erarbeiten, wie Pestizide in der Region verwendet werden, wie Mensch und aquatische Umwelt dadurch belastet werden und wie vielversprechende Gegenmassnahmen aussehen könnten.

Letzte Aktualisierung: 26. November 2015

Das Eawag Zarcero Team

Frederik Weiss Doktorand Tel. +41 58 765 5385 E-Mail senden
Prof. Dr. Rik Eggen Stellvertretender Direktor Tel. +41 58 765 5320 E-Mail senden

Partner der Universität Bern

Prof. Dr. Karin Ingold Gruppenleiterin, Cluster: PEGO Tel. +41 58 765 5676 E-Mail senden

Partner am IRET

Partner am Swiss TPH

Projektstatus

Laufend (Start im 2014)

Finanzierung

Eawag

URL dieser Seite

https://www.eawag.ch/de/abteilung/uchem/projekte/pestizide-in-costa-ricas-fliessgewaesser/

Links auf dieser Seite