Abteilung Siedlungswasserwirtschaft

Siedlungswasserwirtschaft

Unser Ziel ist es, die Entwicklung und das Management des städtischen Wassersystems mit Hilfe prozessorientierter Messtechniken, gezielter Experimente und innovativer Modellierungsmethoden zu optimieren. Mit einem Systemansatz bringen wir eine Reihe von Aspekten zusammen, die mit dem städtischen Entwässerungsnetz verflochten sind.

Erfahren Sie mehr

Urbanhydrologisches Feldlabor

Das Feldlabor ist eine mittelfristig angelegte Initiative der ETH/Eawag, um ein wasserwirtschaftliches Messnetz in und um die Gemeinde Fehraltorf zu etablieren.   Weiterlesen

News

22 novembre 2023 –

24 Jahre lang hat die Chemieingenieurin Tove Larsen an der Eawag gewerkt und gewirkt: Sie war die erste Frau an der Eawag im Bereich Siedlungswasserwirtschaft in einer leitenden Position, Initiantin und Leiterin des Querprojektes...

24 Jahre lang hat die Chemieingenieurin Tove Larsen an der Eawag gewerkt und gewirkt: Sie war die erste Frau an der Eawag im Bereich Siedlungswasserwirtschaft in einer leitenden Position, Initiantin und Leiterin des Querprojektes Novaquatis, Gruppenleiterin und Mitglied der Eawag-Direktion. Ihr Wirkungsbereich zieht sich von der Urinseparierung und der Blue Diversion-Toilette über den Water Hub bis zu Wings.

Read more
14 settembre 2023 –

Am heutigen Eawag-Infotag hat das Wasserforschungsinstitut aufgezeigt, wo zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung, SDGs, angesetzt werden muss.

Am heutigen Eawag-Infotag hat das Wasserforschungsinstitut aufgezeigt, wo zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung, SDGs, angesetzt werden muss.

Read more
22 agosto 2023 –

Grünflächen oder Bäume können die Hitze in Städten mindern. Doch bis sie wirken vergeht Zeit. Eine Modellierung mit Satellitendaten zeigt nun wieviel.

Grünflächen oder Bäume können die Hitze in Städten mindern. Doch bis sie wirken vergeht Zeit. Eine Modellierung mit Satellitendaten zeigt nun wieviel.

Read more

Publikationen

Blach, T.; Lechevallier, P.; Engelhart, M. (2023) Effect of temperature during the hydrothermal carbonization of sewage sludge on the aerobic treatment of the produced process waters, Journal of Water Process Engineering, 51, 103368 (9 pp.), doi:10.1016/j.jwpe.2022.103368, Institutional Repository
Gobatti, L.; Leite, B. C. C. (2023) Unmanaged vegetated roofs hydrological performance in subtropical areas: an investigation in São Paulo, Brazil, Science of the Total Environment, 874, 162417 (11 pp.), doi:10.1016/j.scitotenv.2023.162417, Institutional Repository
Figueroa, A.; Hadengue, B.; Leitão, J. P.; Blumensaat, F. (2023) A framework for modelling in-sewer thermal-hydraulic dynamic anomalies driven by stormwater runoff and seasonal effects, Water Research, 229, 119492 (10 pp.), doi:10.1016/j.watres.2022.119492, Institutional Repository
Maurer, M. (2023) Sanitation systems. Are hybrid systems sustainable or does winner takes all?, In: Bolognesi, T.; Silva Pinto, F.; Farrelly, M. (Eds.), Routledge handbook of urban water governance, 134-144, doi:10.4324/9781003057574-11, Institutional Repository
To the library

Forschungsprojekte

In dem inter- und transdisziplinären strategischen Forschungsprogramm werden nicht-netzwerk basierte Wasser- und Abwassersysteme entwickelt.
Anwendung der abwasserbasierten Epidemiologie zur Erkennung von SARS-CoV-2
In-Sewer LPWAN - A new LoRa-based synchronous mesh network to help monitoring in-sewer processes
Entwicklung von Rohrleitungen mit integrierten Sensoren mit eigener Stromversorgung für eine intelligente Bewirtschaftung der Wasserverteilnetzen
Optimierung der Umweltvorteile von Gründächern durch systemorientierte Experimente und Modellierung
The ‘Transitions Pathways Generator’ (TPG) model aims at the systematic generation of transition pathways describing technical adaptations of the urban drainage infrastructure.
Quantifying the impact of different maintenance scenarios on BGI hydrological performance
Linking different projects within or across multiple ULLs through stakeholder interaction and information exchange