Abteilung Systemanalyse, Integrated Assessment und Modellierung

Systemanalyse und Modellierung

In SIAM entwickeln und verwenden wir Modelle und formale Techniken für natürliche, technische, soziale und ökonomische Systeme, die Wasser und andere natürliche Ressourcen betreffen. Unser Ziel ist es, das Verhalten dieser Systeme zu demonstrieren, es zu verstehen und vorherzusagen. Erfahren Sie mehr

Neue Publikationen

Schuwirth,N.; Dietzel,A.; Reichert,P. (2016) The importance of biotic interactions for the prediction of macroinvertebrate communities under multiple stressors, Functional Ecology, 30(6), 974-984, doi:10.1111/1365-2435.12605, Institutional Repository
Albert,C.; Ulzega,S.; Stoop,R. (2016) Boosting Bayesian parameter inference of nonlinear stochastic differential equation models by Hamiltonian scale separation, Physical Review E - Statistical, Nonlinear, and Soft Matter Physics, 93(4), 043313 (8 pp), doi:10.1103/PhysRevE.93.043313, Institutional Repository
Deryng,D.; Elliott,J.; Folberth,C.; Müller,C.; Pugh,T.A.M.; Boote,K.J.; Conway,D.; Ruane,A.C.; Gerten,D.; Jones,J.W.; Khabarov,N.; Olin,S.; Schapho,S.; Schmid,E.; Yang, Hong; Rosenzweig,C. (2016) Regional disparities in the beneficial effects of rising CO2 concentrations on crop water productivity, Nature Climate Change, 6(8), 786-790, doi:10.1038/nclimate2995, Institutional Repository
Fenicia,F.; Kavetski,D.; Savenije,H.H.G.; Pfister,L. (2016) From spatially variable streamflow to distributed hydrological models: Analysis of key modeling decisions, Water Resources Research, 52(2), 954-989, doi:10.1002/2015WR017398, Institutional Repository

Forschungsprojekte

Entscheidungsunterstützung für das Flussmanagement in Form von Vorhersagen der Konsequenzen von Management Massnahmen und der Quantifizierung gesellschaftlicher Ziele.
Wir untersuchen anthropogene Einflüsse auf die Lebensgemeinschaften von wirbellosen Kleinlebewesen und Fischen in Schweizer Fliessgewässern.
Verstehen von Bachforellen-Metapopulationen in Flussnetzwerken und Vorhersage der Auswirkungen von Habitatrevitalisierungs-Massnahmen.
Komplexe Systemtheorie trifft auf Phytoplankton “Big Data”.
Entwicklung von einheitlichen ökologischen Bewertungsmethoden für Flussmanagement.
Hypothesentest in kontrollierten Experimenten zur Charakterisierung von diffuser Verschutzung in kleinen landwirtschaftlichen Einzugsgebieten.
Auf dem Weg zu einem besseren Verständnis und zuverlässigeren Vorhersagen komplexer Systeme.
Entwicklung eines dynamischen Modells um Wasser und damit zusammenhängende Energieflüsse in Funktion der Zeit zu simulieren.