Abteilung Oberflächengewässer

Oberflächengewässer -
Forschung & Management (Surf)

Wir untersuchen sowohl einzelne Prozesse in aquatischen Systemen als auch ganze Systeme natürlicher Gewässer.
Neben der Grundlagenforschung und der interdisziplinären Systemanalyse stehen anwendungsnahe Projekte besonders im Fokus.

Erfahren Sie mehr

News

Wasserqualität - trügerische Idylle

23. Mai 2017
Tief eingetaucht in die Schweizer Fliessgewässer ist „Der Beobachter“ in seiner aktuellen Ausgabe. Der umfassende Artikel stellt die starken Beeinträchtigungen unserer Flüsse und Bäche vor – mit einem Schwerpunkt auf Verschmutzung und Verbauung. Doch auch die grossen Anstrengungen zur Aufwertung kommen zur Sprache, etwa die geplante Revitalisierung von 4‘000 Fluss-Kilometern in den kommenden 80 Jahren. Im Interview gibt SURFerin Christine Weber von der Forschungsgruppe Flussrevitalisierung Auskunft zur ökologischen Bedeutung dieser Mehrgenerationen-Aufgabe. Die Gruppe unterstützt die Umsetzung mit angewandten Forschungsprojekten, z.B. zur Wirkungskontrolle bei Revitalisierungen



Neuste Publikation

Gaudard,A.; Schmid,M.; Wüest,A. (2017) Thermische Nutzung von Oberflächengewässern. Mögliche physikalische und ökologische Auswirkungen der Wärme- und Kältenutzung, Aqua & Gas, 40-45, Institutional Repository
Zur Bibliothek

Graduate Studies in unserer Abteilung

Video über Graduate Studies in der Abteilung Oberflächengewässer

Video über Graduate Studies in unserer Abteilung

Forschungsprojekte

Der faszinierende Kivusee und das gelöste Methan in seinem Tiefenwasser könnten eine ganze Forschungsanstalt auf Trab halten. Mit unseren Forschungsprojekten versuchen wir, Grundlagen für eine nachhaltige und sichere Nutzung des Methans zu schaffen.
Abwasser ist mit antibiotikaresistenten Bakterien belastet. Wir untersuchen ihre Ausbreitung in die Umwelt und Gegenmassnahmen.
Seen sind grosse Wärmespeicher. Inwiefern kann diese Wärme genutzt werden, um den Verbrauch von Brennstoffen und Elektrizität zum Heizen oder Kühlen zu vermindern?