Abteilung Fischökologie & Evolution

Verschiedene Schwertträgerarten, darunter Xiphophorus birchmanni (links) und X. malinche (oben), können sich miteinander kreuzen und hybride Nachkommen bilden (unten). DAN POWELL

Hybride Tiere sind nicht der Fehler der Natur

6. Mai 2021

Die Wissenschaftsjournalistin Ashley Yeager hat in der Zeitschrift “The Scientist” einen schönen Artikel über den Paradigmenwechsel in unserem Verständnis über die Rolle, die zwischenartliche Hybridisation in der Evolution von Biodiversität spielt, geschrieben. Darin beschreibt sie unter anderem auch die Arbeit von Ole Seehausen im Zusammenhang mit Hybridisation in Viktoriasee-Buntbarschen.