News

Unsere Lernenden: Die Fachkräfte von morgen

30. Mai 2022,

Die Eawag engagiert sich seit Jahren in der beruflichen Grundausbildung. Im Jahr 2021 schlossen neun junge Menschen ihre Lehre erfolgreich ab und weitere acht starteten im August 2021 ins Berufsleben. In Kurzportraits stellen wir vier der Lernenden vor.
 

Mohammad Reza Rezaii (3. Lehrjahr, Laborant EFZ, Fachrichtung Chemie)

In seiner Ausbildung untersucht Mohammad Wasserproben auf deren chemische Inhaltsstoffe – dabei wendet er verschiedene analytische Verfahren an, um die Zusammensetzung der Proben zu ermitteln. «Messverfahren wie die Massenspektrometrie faszinieren mich» sagt Mohammad. Besonders bei den theoretischen Grundlagen dieser Verfahren sieht er sich gefordert: «Ich bleibe einfach dran, bis ich es verstehe und ansonsten gibt es an der Eawag immer Leute, die mir helfen». Nach seiner Lehre an der Eawag möchte er sich am liebsten als Chemiker weiterbilden, kann sich aber auch vorstellen, im Bereich der Medizin zu arbeiten.
 

Lara Widmer (3. Lehrjahr, Laborant EFZ, Fachrichtung Biologie)

«Am Infotag an der Eawag erhielt ich eine Führung sowie einen Einblick in die Praxis und beim Schnuppern überzeugte mich dann die lockere und freundliche Atmosphäre», berichtet Lara. Nun führt sie im dritten Lehrjahr Toxizitätstests an Fischzellen durch und untersucht die Wirkung verschiedener Stoffe auf Organismen. «In der Lehre an der Eawag schätze ich auch die schulische Unterstützung sehr – Es ist Hilfe da, wenn man sie braucht», sagt Lara. Ihre genauen Zukunftspläne sind noch ungewiss, sie weiss aber, dass sie weiterhin als Biologin arbeiten möchte.
 

Shannon Urech (3. Lehrjahr, Kauffrau EFZ)

Als KV-Lernende mit Profil Administration und Dienstleistung ist Anpassungsfähigkeit gefragt – denn man wechselt halbjährlich die Abteilung. Für Shannon war dies sowohl herausfordernd als auch belohnend: «Man ist an der Eawag eine richtige Allrounderin – Von der Eventorganisation über die Finanzadministration bis hin zur Personalverwaltung». An der Eawag gefällt ihr sehr, dass trotz der grossen Mitarbeiterzahl alles sehr persönlich ist. Nach der Lehre strebt Shannon ein pädagogisches Studium als Lehrperson für den Kindergarten und die Unterstufe an.
 

David Erni (2. Lehrjahr, ICT-Fachmann EFZ)

«Die Eawag war 2020 einer der wenigen Ausbildungsorte, die in der Deutschschweiz die Ausbildung zum ICT-Fachmann anboten», berichtet David. An der Eawag schätzt er den Umgang mit vielen unterschiedlichen Leuten am meisten: «Jeden Tag lernt man neue Leute kennen und hat neue Probleme zu lösen». Im IT-Support reichen diese Probleme von einem Internetkabel mit Wackelkontakt bis hin zu Geräten, die komplett neu aufgesetzt werden müssen. Dabei sind seiner Meinung nach ein effizientes Zeitmanagement und die Fähigkeit zum Multitasking sehr wichtig. Davids grösster beruflicher Traum ist es, sich nach der Ausbildung selbstständig zu machen.

Titelbild und Fotos: Peter Penicka, Eawag

Erstellt von Yannik Roth