Archiv Detail

Eawag Forscher Martin Ackermann nimmt die Goldene Eule von VSETH-Präsident Kay Schaller entgegen. Bild: Giulia Marthaler; ETH Zürich

Goldene Eule des VSETH für Martin Ackermann

27. November 2015,

Martin Ackermann, Professor für Molekulare Mikrobielle Ökologie an der ETH Zürich und Abteilungsleiter der Abteilung Umik an der Eawag, hat am ETH Tag 2015 die Goldene Eule des Verbandes der Studierenden der ETH (VSETH) entgegen nehmen dürfen.

Sie zeichnet  „besonders engagierte Lehrpersonen aus, die ihren Studierenden eine exzellente Lehre bieten“, so der VSETH. Sämtliche ETH-Angehörige mit einem Lehrauftrag können die Goldene Eule gewinnen. Pro Departement und Jahr wird eine Lehrperson ausgezeichnet.

Die Gewinner der Goldenen Eule 2015 sind online publiziert.

Mit Christoph Moschet wurde am ETH Tag 2015 ein weiterer Eawag-Forschender geehrt: Für seine Doktorarbeit «Adressing Blind Spots in the Assessment of Pesticides in Surface Waters: A Complete Screening using Trace-Level Mass Spectrometry Techniques and Complementary Sampling Strategies» wurde er mit dem Otto Jaag-Gewässerschutz-Preis ausgezeichnet. Christoph Moschet befindet sich mittlerweile in einem Postdoc an der UC Davis in Kalifornien und wird die Auszeichnung deshalb erst nach seiner Rückkehr im Frühling 2016 persönlich entgegennehmen können.

Erstellt von Anke Poiger