Abteilung Umweltsozialwissenschaften

Environmental Decision Analysis with Games - Edanaga

Die Umwelt ist ein gemeinsames Gut. Das Umweltmanagement betrifft somit alle Bürgerinnen und Bürger: Massnahmen werden häufig mit öffentlichen Mitteln durchgeführt und können das tägliche Leben der Bürgerinnen und Bürger beeinflussen. Das trifft auch auf das städtische Wassermanagement zu. Es existieren unterschiedliche Optionen für die städtische Wasser- und Abwasserbewirtschaftung. Diese alternativen Optionen können beispielsweise die Installation neuartiger Toiletten (z. B. mit Abtrennung des Urins) oder vermehrte Behandlung vor Ort (z. B. im Gebäude selbst) beinhalten. Aus diesen Gründen sollten Entscheidungen über das städtische Wassermanagement transparent und partizipativ sein.

Die multikriterielle Entscheidungsanalyse (MCDA, von englisch „Multi-Criteria Decision Analysis“) ist eine Methode, die es ermöglicht, komplexe Entscheidungen zu treffen, die sich durch Zielkonflikte und schwierige Abwägungen auszeichnen. Meistens können jedoch nur wenige Interessengruppen, in der Regel Experten, an einem solchen Entscheidungsprozess teilnehmen.

Das Hauptziel des Edanaga-Projekts ist es, Laien und / oder Bürgerinnen und Bürgern die Teilnahme am MCDA-Prozess zu ermöglichen. Serious Games und Gamification sind vielversprechend: Diese Medien können das Interesse für a priori unattraktive Themen wecken, die Aufmerksamkeit auch bei wenig spannenden Aufgaben verbessern und das Lernen erleichtern.

Bis heute haben nur wenige Studien diese Hypothesen gründlich getestet. Während des Edanaga-Projekts möchten wir zuerst eine Prototyp für eine neuartige Online-Umfrage testen und verbessern, der es den Bürgerinnen und Bürgern ermöglicht, ihre Präferenzen zu den schwierigen Abwägungen auszudrücken. Zweitens wollen wir diesen Prototyp nutzen, um zu erfahren, was die Schweizer Bevölkerung in Bezug auf das städtische Wassermanagement für wichtig hält und welche Optionen sie daher bevorzugen würde. Darüber hinaus werden wir bestehende Serious Games evaluieren, die für die Strukturierung von Entscheidungsproblemen und die Erkundung der Bandbreite möglicher Optionen nützlich sein könnten.

http://p3.snf.ch/project-173973

Team

Dr. Alice AubertPost-Doktorand, Cluster: DATel. +41 58 765 5688E-Mail senden
Dr. Judit LienertGroup Leader, Cluster: DA (Decision Analysis)Tel. +41 58 765 5574E-Mail senden

Publikationen

Aubert, A. H.; Medema, W.; Wals, A. E. J. (2019) Towards a framework for designing and assessing game-based approaches for sustainable water governance, Water, 11(4), 869 (19 pp.), doi:10.3390/w11040869, Institutional Repository

Kontakt

Dr. Alice AubertPost-Doktorand, Cluster: DATel. +41 58 765 5688E-Mail senden

Informationen

Projektbeginn: März 2018

Projektdauer: 4 Jahre

Projekttyp: SNSF Ambizione Beitrag