Abteilung Umweltchemie

Modellierung

Modellierung ist ein zentrales Werkzeug der Umweltforschung. Wir verwenden Modelle einerseits, um experimentelle Daten aus Labor- und Feldstudien zu analysieren. Dabei steht die Frage im Vordergrund, ob die von uns entwickelten Modelle zum Umweltverhalten mit den Beobachtungen übereinstimmen.  Andererseits setzen wir Modelle ein, um quantitative Vorhersagen zum Auftreten von organischen Schadstoffen und ihren Transformationsprodukten in aquatischen Ökosystemen zu machen.

Die verwendeten Modelle und Simulationsprogramme sind je nach Fragestellung sehr unterschiedlich. Zum Beispiel entwickeln wir für die Vorhersage des mikrobiellen Abbaus einer Vielzahl von Chemikalien regelbasierte, chemoinformatische Modelle (Eawag-PPS). Für räumliche Analyse stofflicher Belastungen in Einzugsgebieten kommen GIS-basierte hydrologische Modelle zum Einsatz.

Aktuelle Projekte

Klicke hier, um auf die laufenden Projekte zu gelangen.

Kontakt

Prof. Dr. Kathrin Fenner Senior scientist / Gruppenleiterin Tel. +41 58 765 5085 E-Mail senden
Dr. Christian Stamm Stellvertretender Abteilungsleiter Tel. +41 58 765 5565 E-Mail senden