Jahresbericht

Als Wasserforschungsinstitut des ETH-Bereichs steht unsere Forschung im Dienste der Gesellschaft. Davon können Sie sich in unserem Jahresbericht überzeugen. Der jährliche kompakte Rückblick lässt die relevantesten Forschungsergebnisse des vergangenen Jahres aufleben und zeigt auf, wie sie erarbeitet wurden. Er wird in Deutsch und Englisch publiziert, seit 2013 auch in Französisch.

Die Eawag im Jahr 2021

Neu entdeckte Gletscherseen, weltweit erfolgreiche Onlinekurse und innovative Lösungen für überhitzte Städte – das sind nur drei Beispiele aus dem abwechslungsreichen vergangenen Jahr. Werfen Sie mit uns einen Blick zurück auf die Highlights aus den Bereichen Forschen, Lehren und Beraten.

KI zur Überwachung von Planktongesellschaften
Dank Methoden des maschinellen Lernens können Computer die Kleinstlebewesen in Schweizer Seen automatisch erkennen und klassifizieren. Zukünftig sollen die Rechner helfen, zum Beispiel giftige Cyanobakterienblüten vorherzusagen.
Weiterlesen

1'200 neue Gletscherseen entdeckt
Der Klimawandel lässt die Gletscher der Alpen schmelzen und führt dadurch zu tiefgreifenden Veränderungen der Seenlandschaft im Schweizer Hochgebirge. Das zeigt ein neu angelegtes Inventar aller Schweizer Gletscherseen.
Weiterlesen

Kühlende urbane Feuchtgebiete
Die Klimaerwärmung führt zu längeren Hitzeperioden und mehr lokalen Starkregen. Dadurch stösst die traditionelle Siedlungsentwässerung zusehends an ihre Grenzen. Es gilt, Konzepte der blau-grünen Infrastruktur anzuwenden.
Weiterlesen

 

Das Jahr 2021 in Zahlen

Zahlen zu Finanzen, Personal, Forschung und Nachhaltigkeit finden Sie auf der Übersichtsseite und in der Jahresrechnung 2021.

Die Eawag in Zahlen

Kontakt

Simone Kral Leiterin Kommunikation Tel. +41 58 765 6882 E-Mail senden

Jahresbericht bestellen

Jahresbericht Archiv

Die Eawag-Jahresberichte ab dem Jahr 1946 finden Sie auf der Plattform für den offenen Zugang zu Publikationen (DORA).

Die Jahresberichte der letzten drei Jahre