Abteilung Umwelttoxikologie

Elementanalytik

Foto: Severin Ammann, Eawag

 

Für viele Forschungsfragen ist es unabdingbar die Basiskonzentration von Nährstoffen und Spurenelementen in Modelsystemen (in unserem Fall Zebrafisch, Grünalgen, Zelllinien) zu kennen, um durch Stressoren bewirkte Änderungen zu verstehen und einordnen zu können.

Dazu werden die Elemente in Proben mittels ICP-MS (Thermo Element 2, Agilent 8900) bestimmt. Unser Ziel ist es, negative Auswirkungen von zum Beispiel Schwermetallen vorher sagen zu können, indem die Elementkonzentrationen mit proteomischer und metabolischer Information integriert wird.