Abteilung Umwelttoxikologie

Das Moderlieschen als potentieller einheimischer Modellorganismus in der Ökotoxikologie

Im Rahmen dieses Projektes streben wir an, das Moderlieschen (Leucaspius delineatus) als Fischmodell innerhalb der Ökotoxikologie und Ökologie zu etablieren. Modellorganismen sind von grosser Bedeutung sowohl in der Grundlagenforschung, als auch in der angewandten umweltwissenschaftlichen Forschung, wie der Toxikologie. Dabei wird versucht, allgemeingültige und auf andere Spezies übertragbare Erkenntnisse zu gewinnen. Beliebte Modellorganismen, wie z.B. Zebrabärblinge (Danio rerio) oder Medaka (Oryzias latipes), sind Warmwasserfische und kommen in der gemässigten Klimazone nicht vor. Deshalb ist ein direkter Wissenstransfer und im Speziellen Feldanwendungen für das Europäische Klima nicht möglich. Auf Grund dessen versuchen wir, ein einheimisches Fischmodel zu etablieren: das Moderlieschen. Diese Spezies zeichnet sich durch eine realisierbare Hälterung und experimentelle Handhabung aus, ist in Europa weit verbreitet und scheint empfindlich auf anthropogene Einflüsse zu reagieren. 

Schwerpunkte unserer derzeitigen Forschung sind (i) eine Wissensbasis für physiologische Eigenschaften des Moderlieschens aufzubauen, (ii) dessen Empfindlichkeit gegenüber chemischer Exposition zu erkunden, und (iii) sein Genom zu analysieren. 

Seit 2015 halten wir Moderlieschen in unserer Anlage und konnten erfolgreich die erste Nachzucht aufziehen. Momentan arbeiten wir an der Etablierung von Hälterungs- und Reproduktionsprotokollen, um mehrmals jährlich voraussagbare Laichevents zu generieren. Desweitern befassen wir uns mit der Erstellung eines Sets von Genexpressionsmarkern, um Abwehrmechanismen gegen chemischen Stress zu erkunden. Schliesslich widmen wir uns der Erfassung von physiologischen Parametern, um ein auf der Physiologie basiertes Computermodell der Moderlieschen zu erstellen.

Kontakt

Prof. Dr. Kristin SchirmerAbteilungsleiterinTel. +41 58 765 5266E-Mail senden

Team Mitglieder

Reto BrittTel. +41 58 765 5095E-Mail senden
Pascal BucherTechnischer MitarbeiterTel. +41 58 765 5629E-Mail senden
Sarah KönemannDoktorandinTel. +41 58 765 5254E-Mail senden
Dr. Julita StadnickaPostdoktorandinTel. +41 58 765 5533E-Mail senden

Ehemalige Team Mitglieder

Claudia ErhartWissenschaftliche AssistentinTel. +41 58 765 5778E-Mail senden
Pascal ReichlinTel. +41 58 765 2102E-Mail senden

In Zusammenarbeit mit:

Dr. Stephan Fischer, Aquatox-Solutions GmbH
Niklaus Zemp, ETHZ

Finanzierung

Eawag, Discretionary Fund