Abteilung Wasserressourcen und Trinkwasser

Wasserressourcen & Trinkwasser

Wir untersuchen die massgeblichen physikalischen und chemischen Prozesse in Grund-, Oberflächen- und Trinkwasser. Unsere Grundlagenforschung und angewandte Studien zu Wasserressourcen, ‑verschmutzung sowie ‑aufbereitung tragen wesentlich zur nachhaltigen Wassernutzung im nationalen und internationalen Kontext bei.

Erfahren Sie mehr

Publikationen

Tentscher, P. R.; Escher, B. I.; Schlichting, R.; König, M.; Bramaz, N.; Schirmer, K.; von Gunten, U. (2021) Toxic effects of substituted p-benzoquinones and hydroquinones in in vitro bioassays are altered by reactions with the cell assay medium, Water Research, 202, 117415 (12 pp.), doi:10.1016/j.watres.2021.117415, Institutional Repository
Joodavi, A.; Aghlmand, R.; Podgorski, J.; Dehbandi, R.; Abbasi, A. (2021) Characterization, geostatistical modeling and health risk assessment of potentially toxic elements in groundwater resources of northeastern Iran, Journal of Hydrology: Regional Studies, 37, 100885 (15 pp.), doi:10.1016/j.ejrh.2021.100885, Institutional Repository
Weatherl, R. K.; Henao Salgado, M. J.; Ramgraber, M.; Moeck, C.; Schirmer, M. (2021) Estimating surface runoff and groundwater recharge in an urban catchment using a water balance approach, Hydrogeology Journal, doi:10.1007/s10040-021-02385-1, Institutional Repository
Zur Bibliothek

News

15. September 2021 –

Entscheidungen darüber zu treffen, welche Massnahmen in Notlagen und humanitären Krisen im Bereich der Siedlungshygiene-Infrastruktur umgesetzt werden sollen, kann herausfordernd sein. Die Erforschung der Möglichkeiten, die...

Entscheidungen darüber zu treffen, welche Massnahmen in Notlagen und humanitären Krisen im Bereich der Siedlungshygiene-Infrastruktur umgesetzt werden sollen, kann herausfordernd sein. Die Erforschung der Möglichkeiten, die Entscheidungsfindung in solchen Fragen zu unterstützen, hat zur Entwicklung der Online-Plattform emersan-compendium.org geführt.

Weiterlesen

Forschungsprojekte

The project investigates what measures are most effective in influencing a river corridor so that river restoration and groundwater flow systems can help to mitigate the effects of floods and droughts.
Die „Groundwater Assessment Platform“ (GAP) ermöglicht den einfachen Austausch von Daten und Informationen über geogene Inhaltsstoffe wie Arsen und Fluorid, die zu Verunreinigungen des Trinkwassers führen können