Abteilung Wasserressourcen und Trinkwasser

Wasserressourcen & Trinkwasser

Wir untersuchen die massgeblichen physikalischen und chemischen Prozesse in Grund-, Oberflächen- und Trinkwasser. Unsere Grundlagenforschung und angewandte Studien zu Wasserressourcen, ‑verschmutzung sowie ‑aufbereitung tragen wesentlich zur nachhaltigen Wassernutzung im nationalen und internationalen Kontext bei.

Erfahren Sie mehr

Publikationen

Liu, Z.-Q.; Shah, A. D.; Salhi, E.; Bolotin, J.; von Gunten, U. (2018) Formation of brominated trihalomethanes during chlorination or ozonation of natural organic matter extracts and model compounds in saline water, Water Research, 143, 492-502, doi:10.1016/j.watres.2018.06.042, Institutional Repository
Haghighi, E.; Madani, K.; Hoekstra, A. Y. (2018) The water footprint of water conservation using shade balls in California, Nature Sustainability, 1(7), 358-360, doi:10.1038/s41893-018-0092-2, Institutional Repository
Önnby, L.; Salhi, E.; McKay, G.; Rosario-Ortiz, F. L.; von Gunten, U. (2018) Ozone and chlorine reactions with dissolved organic matter - Assessment of oxidant-reactive moieties by optical measurements and the electron donating capacities, Water Research, 144, 64-75, doi:10.1016/j.watres.2018.06.059, Institutional Repository
Zur Bibliothek

News

Ladevorgang fehlgeschlagen

15. August 2018

Die Eawag hat untersucht, wie sich verschiedene Szenarien der Pumpspeicherung auf Temperatur und Wasserqualität der einbezogenen Seen auswirken. Im Fall des Sihlsees, der als Reservoir dient für das Etzelwerk der SBB, hat sich die Frage, in welcher Tiefe Wasser entnommen wird, als zentral herausgestellt. Die Studie hat zudem deutlich gemacht, dass es für die Beurteilung der Umweltauswirkungen relevant sein kann, von welchem Referenzzustand man ausgeht: Während bei einem natürlichen See das Oberflächenwasser abfliesst, wird bei Stauseen Wasser aus tieferen Zonen abgeleitet. Ökologische und landschaftsästhetische Auswirkungen des Pumpspeicherbetriebs in der Uferzone wurden in dieser Arbeit nicht näher untersucht. Weiterlesen

Forschungsprojekte

The project investigates what measures are most effective in influencing a river corridor so that river restoration and groundwater flow systems can help to mitigate the effects of floods and droughts.
Die „Groundwater Assessment Platform“ (GAP) ermöglicht den einfachen Austausch von Daten und Informationen über geogene Inhaltsstoffe wie Arsen und Fluorid, die zu Verunreinigungen des Trinkwassers führen können