Abteilung Wasserressourcen und Trinkwasser

Wasserressourcen & Trinkwasser

Wir untersuchen die massgeblichen physikalischen und chemischen Prozesse in Grund-, Oberflächen- und Trinkwasser. Unsere Grundlagenforschung und angewandte Studien zu Wasserressourcen, ‑verschmutzung sowie ‑aufbereitung tragen wesentlich zur nachhaltigen Wassernutzung im nationalen und internationalen Kontext bei.

Erfahren Sie mehr

Publikationen

Wünsch, R.; Hettich, T.; Prahtel, M.; Thomann, M.; Wintgens, T.; von Gunten, U. (2022) Tradeoff between micropollutant abatement and bromate formation during ozonation of concentrates from nanofiltration and reverse osmosis processes, Water Research, 221, 118785 (12 pp.), doi:10.1016/j.watres.2022.118785, Institutional Repository
Luukkonen, T.; von Gunten, U. (2022) Oxidation of organic micropollutant surrogate functional groups with peracetic acid activated by aqueous Co(II), Cu(II), or Ag(I) and geopolymer-supported Co(II), Water Research, 223, 118984 (11 pp.), doi:10.1016/j.watres.2022.118984, Institutional Repository
Wielinski, J.; Jimenez-Martinez, J.; Göttlicher, J.; Steininger, R.; Mangold, S.; Hug, S. J.; Berg, M.; Voegelin, A. (2022) Spatiotemporal mineral phase evolution and arsenic retention in microfluidic models of zerovalent iron-based water treatment, Environmental Science and Technology, doi:10.1021/acs.est.2c02189, Institutional Repository
Zur Bibliothek

News

20. September 2022 –

Rund 140 Teilnehmende aus öffentlicher Verwaltung, privaten Ingenieurbüros und Forschung nutzten den Eawag Infotag in Lausanne, um sich über neue Möglichkeiten zur Erhebung und Nutzung von Gewässerdaten zu informieren und...

Rund 140 Teilnehmende aus öffentlicher Verwaltung, privaten Ingenieurbüros und Forschung nutzten den Eawag Infotag in Lausanne, um sich über neue Möglichkeiten zur Erhebung und Nutzung von Gewässerdaten zu informieren und auszutauschen.

Weiterlesen

Forschungsprojekte

Regionale Wasserversorgung Basel-Landschaft 21

The project investigates what measures are most effective in influencing a river corridor so that river restoration and groundwater flow systems can help to mitigate the effects of floods and droughts.
Die „Groundwater Assessment Platform“ (GAP) ermöglicht den einfachen Austausch von Daten und Informationen über geogene Inhaltsstoffe wie Arsen und Fluorid, die zu Verunreinigungen des Trinkwassers führen können