Abteilung Wasserressourcen und Trinkwasser

Wasserressourcen & Trinkwasser

Wir untersuchen die massgeblichen physikalischen und chemischen Prozesse in Grund-, Oberflächen- und Trinkwasser. Unsere Grundlagenforschung und angewandte Studien zu Wasserressourcen, ‑verschmutzung sowie ‑aufbereitung tragen wesentlich zur nachhaltigen Wassernutzung im nationalen und internationalen Kontext bei.

Erfahren Sie mehr

Publikationen

Markale, I.; Cimmarusti, G. M.; Britton, M. M.; Jiménez-Martínez, J. (2021) Phase saturation control on mixing-driven reactions in 3D porous media, Environmental Science and Technology, doi:10.1021/acs.est.1c01288, Institutional Repository
Nissan, A.; Alcolombri, U.; de Schaetzen, F.; Berkowitz, B.; Jimenez-Martinez, J. (2021) Reactive transport with fluid-solid interactions in dual-porosity media, ACS ES&T Water, 1(2), 259-268, doi:10.1021/acsestwater.0c00043, Institutional Repository
Ramgraber, M.; Schirmer, M. (2021) Hydrogeological uncertainty estimation with the analytic element method, Water Resources Research, 57(6), e2020WR029509 (16 pp.), doi:10.1029/2020WR029509, Institutional Repository
Zur Bibliothek

News

Grafik: Shutterstock
15. Juli 2021 –

Open Science ist eine wichtige Entwicklung in der Wissenschaft – der offene Zugang zu den Resultaten der Forschung. Die Eawag unterstützt diese und stellt einen wachsenden Teil ihrer Forschungsdaten inklusive Beschreibungen,...

Open Science ist eine wichtige Entwicklung in der Wissenschaft – der offene Zugang zu den Resultaten der Forschung. Die Eawag unterstützt diese und stellt einen wachsenden Teil ihrer Forschungsdaten inklusive Beschreibungen, Bilder und sogar Software auf der Eawag-Plattform ERIC oder in Spezialfällen auf disziplinspezifischen, internationalen Datenbanken öffentlich und gebührenfrei zur Verfügung. ERIC ergänzt die bereits seit längerem existierende Plattform DORA für wissenschaftliche Publikationen.

Weiterlesen

Forschungsprojekte

The project investigates what measures are most effective in influencing a river corridor so that river restoration and groundwater flow systems can help to mitigate the effects of floods and droughts.
Die „Groundwater Assessment Platform“ (GAP) ermöglicht den einfachen Austausch von Daten und Informationen über geogene Inhaltsstoffe wie Arsen und Fluorid, die zu Verunreinigungen des Trinkwassers führen können