Abteilung Umweltsozialwissenschaften

News

2022

23. September 2022 –

Eawag-Symposium 2022: ESS-Mitarbeitende gewinnen sowohl den Preis für das beste Poster als auch für den besten Vortrag!

Eawag-Symposium 2022: ESS-Mitarbeitende gewinnen sowohl den Preis für das beste Poster als auch für den besten Vortrag!

Weiterlesen
4. August 2022 –

Vor 25 Jahren waren urinseparierende Toiletten erst eine Idee, die das zentrale Paradigma für Kläranlagen in Frage stellte. Doch seither gewinnen modulare Wassertechnologien zusehends an Bedeutung. Forschende der Eawag haben diese...

Vor 25 Jahren waren urinseparierende Toiletten erst eine Idee, die das zentrale Paradigma für Kläranlagen in Frage stellte. Doch seither gewinnen modulare Wassertechnologien zusehends an Bedeutung. Forschende der Eawag haben diese Entwicklung mit einer neuen Methode nachgezeichnet.

Weiterlesen
18. Juli 2022 –

Im Rahmen eines neuen nationalen Forschungsprogramms, welches Tierversuche in der Forschung ersetzen will, unterstützt der Nationalfonds ein Projekt der Eawag. Damit eröffnen sich neue Möglichkeiten, die Toxizität von chemischen...

Im Rahmen eines neuen nationalen Forschungsprogramms, welches Tierversuche in der Forschung ersetzen will, unterstützt der Nationalfonds ein Projekt der Eawag. Damit eröffnen sich neue Möglichkeiten, die Toxizität von chemischen Substanzen allein aufgrund von Tests mit gezüchteten Zellen und Computermodellen zu bestimmen. Tierversuche könnten damit ersetzt werden.

Weiterlesen
27. Juni 2022 –

Die Akademie der Naturwissenschaften Schweiz SCNAT ernennt Karin Ingold zur Präsidentin von ProClim. Mit dieser sowie weiteren Neubesetzungen zentraler Positionen will die Akademie den Dialog zwischen Wissenschaft und Politik...

Die Akademie der Naturwissenschaften Schweiz SCNAT ernennt Karin Ingold zur Präsidentin von ProClim. Mit dieser sowie weiteren Neubesetzungen zentraler Positionen will die Akademie den Dialog zwischen Wissenschaft und Politik stärken.

Weiterlesen
5. Mai 2022 –

Die Eawag-Forschenden Sabine Hoffmann, Kai Udert und Lisa Deutsch setzen sich für eine Sanitär- und Nährstoffwende ein. Warum es eine Wende braucht und warum gerade die Zusammenarbeit mit der Politik eine Herausforderung ist,...

Die Eawag-Forschenden Sabine Hoffmann, Kai Udert und Lisa Deutsch setzen sich für eine Sanitär- und Nährstoffwende ein. Warum es eine Wende braucht und warum gerade die Zusammenarbeit mit der Politik eine Herausforderung ist, erläutern sie an einem Beispiel.

Weiterlesen
20. April 2022 –

Wie lässt sich eine alte Kläranlage am besten ersetzen? Welches Warnsystem schützt am erfolgreichsten vor Überflutungen? Dank einer an der Eawag entwickelten Web-App können Fachleute komplexe Entscheidungsprobleme auf einfache...

Wie lässt sich eine alte Kläranlage am besten ersetzen? Welches Warnsystem schützt am erfolgreichsten vor Überflutungen? Dank einer an der Eawag entwickelten Web-App können Fachleute komplexe Entscheidungsprobleme auf einfache Weise analysieren.

Weiterlesen
8. April 2022 –

Das Forschungsprogramm Wings erforscht alternative, dezentrale Abwassersysteme und vernetzt Akteure aus Forschung, Politik, Behörden, Stadtplanung, Ingenieur- und Architekturbüros.  Ziel ist es, Innovationen im Wassersektor zu...

Das Forschungsprogramm Wings erforscht alternative, dezentrale Abwassersysteme und vernetzt Akteure aus Forschung, Politik, Behörden, Stadtplanung, Ingenieur- und Architekturbüros.  Ziel ist es, Innovationen im Wassersektor zu fördern und Wege in eine nachhaltige und flexible Zukunft des Abwassers aufzuzeigen.

Weiterlesen

2021

7. Dezember 2021 –

Die neue Wasser-Timeline führt mit rund 200 Bildern und Texten durch 200 Jahre der wechselhaften Geschichte des Schweizer Gewässerschutzes. Sie soll aufzeigen, wie der Wandel zu nachhaltigerem Management von natürlichen Ressourcen...

Die neue Wasser-Timeline führt mit rund 200 Bildern und Texten durch 200 Jahre der wechselhaften Geschichte des Schweizer Gewässerschutzes. Sie soll aufzeigen, wie der Wandel zu nachhaltigerem Management von natürlichen Ressourcen gestaltet werden kann. 

Weiterlesen
23. November 2021 –

Die Forscher Christoph Vorburger und Florian Altermatt sprechen über die Bedeutung und den Zustand der aquatischen Biodiversität in der Schweiz und über das Engagement der Eawag für den Erhalt der natürlichen Vielfalt.

Die Forscher Christoph Vorburger und Florian Altermatt sprechen über die Bedeutung und den Zustand der aquatischen Biodiversität in der Schweiz und über das Engagement der Eawag für den Erhalt der natürlichen Vielfalt.

Weiterlesen
16. November 2021 –

Die Forschenden Juliane Hollender, Bernhard Truffer und Urs von Gunten des Wasserforschungsinstituts Eawag gehören zu den «highly cited researchers 2021».

Die Forschenden Juliane Hollender, Bernhard Truffer und Urs von Gunten des Wasserforschungsinstituts Eawag gehören zu den «highly cited researchers 2021».

Weiterlesen
29. Oktober 2021 –

Ob ein Wasserkraftwerk gebaut, ein Pestizid verboten oder ein Moor unter Schutz gestellt wird – verschiedenste politische Entscheide wirken sich auf die Biodiversität aus. Aber spielt die Biodiversität in solchen Entscheiden...

Ob ein Wasserkraftwerk gebaut, ein Pestizid verboten oder ein Moor unter Schutz gestellt wird – verschiedenste politische Entscheide wirken sich auf die Biodiversität aus. Aber spielt die Biodiversität in solchen Entscheiden überhaupt eine Rolle? Forschende der Eawag und der WSL sind dieser Frage nachgegangen und haben die Schweizer Politik der vergangenen 20 Jahre durchleuchtet.

Weiterlesen
14. Oktober 2021 –

Hitzeperioden und lokale Starkregen werden mit dem Klimawandel zunehmen. Die traditionelle Siedlungsentwässerung stösst an ihre Grenzen. Mit Konzepten aus blau-grüner Infrastruktur können die Probleme angegangen werden. Gut...

Hitzeperioden und lokale Starkregen werden mit dem Klimawandel zunehmen. Die traditionelle Siedlungsentwässerung stösst an ihre Grenzen. Mit Konzepten aus blau-grüner Infrastruktur können die Probleme angegangen werden. Gut geplante Lösungen bieten gleichzeitig einen Mehrwert für die Biodiversität und die Lebensqualität in den Städten.

Weiterlesen
30. September 2021 –

Obwohl die Folgen des Klimawandels mehr und mehr sichtbar und spürbar werden, geht es mit dem Wechsel zu klimafreundlichen Energiesystemen nur schleppend vorwärts. Mit einem Feldexperiment untersuchten Eawag und Universität...

Obwohl die Folgen des Klimawandels mehr und mehr sichtbar und spürbar werden, geht es mit dem Wechsel zu klimafreundlichen Energiesystemen nur schleppend vorwärts. Mit einem Feldexperiment untersuchten Eawag und Universität Groningen (NL), mit welcher Art von Massnahmen sich Innovationen wie Wärmepumpen besser fördern lassen.

Weiterlesen
15. Juli 2021 –

Open Science ist eine wichtige Entwicklung in der Wissenschaft – der offene Zugang zu den Resultaten der Forschung. Die Eawag unterstützt diese und stellt einen wachsenden Teil ihrer Forschungsdaten inklusive Beschreibungen,...

Open Science ist eine wichtige Entwicklung in der Wissenschaft – der offene Zugang zu den Resultaten der Forschung. Die Eawag unterstützt diese und stellt einen wachsenden Teil ihrer Forschungsdaten inklusive Beschreibungen, Bilder und sogar Software auf der Eawag-Plattform ERIC oder in Spezialfällen auf disziplinspezifischen, internationalen Datenbanken öffentlich und gebührenfrei zur Verfügung. ERIC ergänzt die bereits seit längerem existierende Plattform DORA für wissenschaftliche Publikationen.

Weiterlesen
30. Juni 2021 –

Wir gratulieren Fridolin Haag herzlich für die Auszeichnung: «Decision Analysis Society (DAS) Student Paper Award 2020». DAS gehört zu INFORMS, der «Führenden internationalen Experten-Vereinigung im Bereich Operations Research &...

Wir gratulieren Fridolin Haag herzlich für die Auszeichnung: «Decision Analysis Society (DAS) Student Paper Award 2020». DAS gehört zu INFORMS, der «Führenden internationalen Experten-Vereinigung im Bereich Operations Research & Analytik».

 

Weiterlesen
7. Juni 2021 –

Von Hochwasserschutz und Trinkwasserversorgung über Revitalisierung von Gewässern bis zu Wasserkraftproduktion – Wasserpolitik spielt sich in der Schweiz in den unterschiedlichsten Bereichen ab. Der Austausch von Informationen...

Von Hochwasserschutz und Trinkwasserversorgung über Revitalisierung von Gewässern bis zu Wasserkraftproduktion – Wasserpolitik spielt sich in der Schweiz in den unterschiedlichsten Bereichen ab. Der Austausch von Informationen zwischen politisch entzweiten Akteuren harzt aber oft. Als Brückenbauer zwischen den Lagern spielt die Wissenschaft eine wichtige Rolle.

Weiterlesen
4. Juni 2021 –

Herzliche Gratulation an Jan Streit, Sabine Hoffmann & Christian Pohl für die Auszeichnung: Splash Talk Presentation Award mit dem Titel: The Emerging Profession of Integration Experts an der Science of Team Science (SciTS)...

Herzliche Gratulation an Jan Streit, Sabine Hoffmann & Christian Pohl für die Auszeichnung: Splash Talk Presentation Award mit dem Titel: The Emerging Profession of Integration Experts an der Science of Team Science (SciTS) Conference 2021.

Weiterlesen
22. März 2021 –

Der heutige Weltwassertag steht unter dem Motto «Wert des Wassers – Was bedeutet Wasser für Sie?». Damit wollen die Vereinten Nationen das Bewusstsein für Wasser als lebenswichtige Ressource schärfen und die Menschen dazu...

Der heutige Weltwassertag steht unter dem Motto «Wert des Wassers – Was bedeutet Wasser für Sie?». Damit wollen die Vereinten Nationen das Bewusstsein für Wasser als lebenswichtige Ressource schärfen und die Menschen dazu aufrufen, sich Gedanken über den Wert des Wassers zu machen. In einem Interview erklärt die Eawag-Direktorin Janet Hering, welche Bedeutung Wasser für das Wasserforschungsinstitut Eawag und auch für sie persönlich hat.  

Weiterlesen

2020

4. Dezember 2020 –

Die Universität Bern ernannte den Politikwissenschaftler Manuel Fischer von der Eawag-Abteilung Umweltsozialwissenschaften (ESS) zum Titularprofessor.

Die Universität Bern ernannte den Politikwissenschaftler Manuel Fischer von der Eawag-Abteilung Umweltsozialwissenschaften (ESS) zum Titularprofessor.

Weiterlesen
19. November 2020 –

Am Wasserforschungsinstitut Eawag forschen zahlreiche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler rund um die Toilette. In kurzen Videos erklären sieben von ihnen, was sie daran fasziniert und worum sich ihre Forschung genau dreht.

Am Wasserforschungsinstitut Eawag forschen zahlreiche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler rund um die Toilette. In kurzen Videos erklären sieben von ihnen, was sie daran fasziniert und worum sich ihre Forschung genau dreht.

Weiterlesen
18. November 2020 –

Die Forschenden Juliane Hollender, Ole Seehausen, Bernhard Truffer und Urs von Gunten des Wasserforschungsinstituts Eawag gehören zu den «highly cited researchers 2020».

Die Forschenden Juliane Hollender, Ole Seehausen, Bernhard Truffer und Urs von Gunten des Wasserforschungsinstituts Eawag gehören zu den «highly cited researchers 2020».

Weiterlesen
6. Oktober 2020 –

Das neue digitale Tool PlaNet erleichtert es Gemeinden, wichtige Projektpartner aber auch kritische Stimmen bei komplexen Umwelt- und Infrastrukturprojekten zu ermitteln. Es unterstützt sie dadurch darin, partizipative Prozesse...

Das neue digitale Tool PlaNet erleichtert es Gemeinden, wichtige Projektpartner aber auch kritische Stimmen bei komplexen Umwelt- und Infrastrukturprojekten zu ermitteln. Es unterstützt sie dadurch darin, partizipative Prozesse professionell aufzugleisen.

Weiterlesen
1. Oktober 2020 –

Die Konsequenz, mit der wir Verhaltensregeln zum Schutz vor Corona befolgen, kann mit psychologischen Gründen gut erklärt werden. Zum Beispiel mit den Erwartungen an sich selbst und an die anderen. Das zeigt eine repräsentative...

Die Konsequenz, mit der wir Verhaltensregeln zum Schutz vor Corona befolgen, kann mit psychologischen Gründen gut erklärt werden. Zum Beispiel mit den Erwartungen an sich selbst und an die anderen. Das zeigt eine repräsentative Umfrage, deren Ergebnisse nun zum Optimieren von Kampagnen genutzt werden könnten.

Weiterlesen
28. August 2020 –

Ein neues Buch, herausgegeben von Manuel Fischer und Karin Ingold, untersucht die neusten Anwendungen der Netzwerkanalyse auf Forschung und Praxis von Wasser Governance.

Ein neues Buch, herausgegeben von Manuel Fischer und Karin Ingold, untersucht die neusten Anwendungen der Netzwerkanalyse auf Forschung und Praxis von Wasser Governance.

Weiterlesen
23. Juni 2020 –

Ein neuer sozio-ökologischer Ansatz ermöglichst es, komplexe Zusammenhänge im Management von Ökosystemen in abstrakten, dafür jedoch überschaubaren Netzwerken darzustellen.

Ein neuer sozio-ökologischer Ansatz ermöglichst es, komplexe Zusammenhänge im Management von Ökosystemen in abstrakten, dafür jedoch überschaubaren Netzwerken darzustellen.

Weiterlesen
25. Mai 2020 –

126 Schweizer Forschende, darunter 6 von der Eawag, wollen ihre Landsleute in der Schweiz auf einige wissenschaftliche Fakten aufmerksam machen, die Covid-19 mit der natürlichen Umwelt verbinden.

126 Schweizer Forschende, darunter 6 von der Eawag, wollen ihre Landsleute in der Schweiz auf einige wissenschaftliche Fakten aufmerksam machen, die Covid-19 mit der natürlichen Umwelt verbinden.

Weiterlesen
11. Mai 2020 –

Wie können Wasserversorgung und Abwasserentsorgung vor allem in schnell wachsenden Städten flexibel und ressourcen-effizient erfolgen? Eine neue Forschungsagenda formuliert offene Fragen aus technischer, sozialer und...

Wie können Wasserversorgung und Abwasserentsorgung vor allem in schnell wachsenden Städten flexibel und ressourcen-effizient erfolgen? Eine neue Forschungsagenda formuliert offene Fragen aus technischer, sozialer und transformativer Perspektive. Sie unterstreicht die Wichtigkeit einer transdisziplinären Zusammenarbeit von Forschung, Politik und Praxis, um Innovationen im Wassersektor zu fördern.

Weiterlesen
8. April 2020 –

Martijn Kuller von der Abteilung Umweltsozialwissenschaften der Eawag ist Mitglied des von der EU geförderten FANFAR Horizon 2020 Projekts, das Hochwasserprognosen für Westafrika bereitstellt. Überschwemmungen stellen in diesem...

Martijn Kuller von der Abteilung Umweltsozialwissenschaften der Eawag ist Mitglied des von der EU geförderten FANFAR Horizon 2020 Projekts, das Hochwasserprognosen für Westafrika bereitstellt. Überschwemmungen stellen in diesem Teil der Welt eine immer grösser werdende Herausforderung dar. In den letzten Jahren gab es mehrere Überschwemmungen mit schwerwiegenden Folgen. In einem Interview berichtet Martijn von seinen Erfahrungen beim Aufbau eines Frühwarnsystems für Westafrika.

Weiterlesen

2019

3. September 2019 –

Die Energiestrategie fordert einen weiteren Ausbau der Wasserkraft. Das setzt die Schweizer Gewässer und Gewässerlandschaften unter Druck. Am Eawag Infotag diskutieren heute gut 200 Fachleute aus Praxis, Forschung und Verwaltung,...

Die Energiestrategie fordert einen weiteren Ausbau der Wasserkraft. Das setzt die Schweizer Gewässer und Gewässerlandschaften unter Druck. Am Eawag Infotag diskutieren heute gut 200 Fachleute aus Praxis, Forschung und Verwaltung, wie den unterschiedlichen Interessen am Wasser nachhaltig nachgekommen werden kann und wo die Konkurrenz dieser Interessen eine Prioritätensetzung verlangt. Die Eawag-Forscherinnen und -Forscher zeigen dabei auf, dass es nicht nur um technische Lösungen geht, sondern auch um Fragen der sozialen Akzeptanz, zum Beispiel dann, wenn Massnahmen zugunsten der Gewässerökologie dazu führen, dass der Strompreis steigt.

Weiterlesen
31. Juli 2019 –

Judit Lienert, Gruppenleiterin in der Abteilung ESS, hat zusammen mit Mika Marttunen und Valerie Belton Ende Juni an der EURO-Konferenz in Dublin den «Best EJOR Review Paper»-Preis gewonnen.

Judit Lienert, Gruppenleiterin in der Abteilung ESS, hat zusammen mit Mika Marttunen und Valerie Belton Ende Juni an der EURO-Konferenz in Dublin den «Best EJOR Review Paper»-Preis gewonnen.

Weiterlesen
30. Juli 2019 –

Ebola ist eine lebensbedrohliche Virusinfektion und trat bisher hauptsächlich in Zentral- und Westafrika auf. Viele Menschen in den betroffenen Regionen kennen die Krankheit nicht, glauben nicht daran oder wissen nicht, wie sie...

Ebola ist eine lebensbedrohliche Virusinfektion und trat bisher hauptsächlich in Zentral- und Westafrika auf. Viele Menschen in den betroffenen Regionen kennen die Krankheit nicht, glauben nicht daran oder wissen nicht, wie sie eine Ansteckung verhindern können. Deshalb war die UNICEF in den Jahren 2014 bis 2016 unter anderem im westafrikanischen Gambia aktiv und versuchte dort mit Kampagnen, die Ausbreitung von Ebola zu verhindern.

Weiterlesen
22. März 2019 –

Der heutige Unesco Weltwassertag steht unter dem Motto «Niemanden zurücklassen». Denn aktuell haben immer noch viele Menschen aus diversen Gründen keinen Zugang zu sicherem Wasser und sicheren sanitären Einrichtungen. Doch Zugang...

Der heutige Unesco Weltwassertag steht unter dem Motto «Niemanden zurücklassen». Denn aktuell haben immer noch viele Menschen aus diversen Gründen keinen Zugang zu sicherem Wasser und sicheren sanitären Einrichtungen. Doch Zugang zu sauberem Wasser allein reicht nicht, weiss Verhaltenspsychologe Hans-Joachim Mosler der Abteilung Umweltsozialwissenschaften.

Weiterlesen
6. März 2019 –

Umweltpolitische Fragen sind vielschichtig und mit unterschiedlichen Zielvorstellungen behaftet. Deswegen bieten sich selten einfache Lösungen an, die allen Beteiligten gefallen. Die Umweltsozialwissenschaftlerin und Biologin...

Umweltpolitische Fragen sind vielschichtig und mit unterschiedlichen Zielvorstellungen behaftet. Deswegen bieten sich selten einfache Lösungen an, die allen Beteiligten gefallen. Die Umweltsozialwissenschaftlerin und Biologin Judit Lienert erforscht mit ihrer Forschungsgruppe in der Abteilung Umweltsozialwissenschaften, wie man solche Zielkonflikte am besten angeht.

Weiterlesen
14. Februar 2019 –

Medienberichte widerspiegeln nicht immer das, womit sich Organisationen, Ämter, Kantone und Gemeinden im Alltag beschäftigen. Das zeigt eine Studie des Umweltsozialwissenschaftlers Mario Angst.

Medienberichte widerspiegeln nicht immer das, womit sich Organisationen, Ämter, Kantone und Gemeinden im Alltag beschäftigen. Das zeigt eine Studie des Umweltsozialwissenschaftlers Mario Angst.

Weiterlesen

2018

19. Dezember 2018 –

Entscheidungen im Umweltbereich sind oft komplex. Es gilt, verschiedene Akteure einzubeziehen, Varianten zu prüfen und Folgen abzuschätzen. Um auch die Meinung der breiten Bevölkerung einzubeziehen, hat die Eawag eine neuartige...

Entscheidungen im Umweltbereich sind oft komplex. Es gilt, verschiedene Akteure einzubeziehen, Varianten zu prüfen und Folgen abzuschätzen. Um auch die Meinung der breiten Bevölkerung einzubeziehen, hat die Eawag eine neuartige App entwickelt – gespickt mit Gaming-Elementen.

Weiterlesen
2. Oktober 2018 –

Die Forschung in Ländern mit niedrigen und mittleren Einkommen ist ein wichtiger Teil der Aufgaben der Eawag. Das Eawag Partnerschaftsprogramm EPP wurde geschaffen, um die Forschung und Beziehungen mit Studierenden und...

Die Forschung in Ländern mit niedrigen und mittleren Einkommen ist ein wichtiger Teil der Aufgaben der Eawag. Das Eawag Partnerschaftsprogramm EPP wurde geschaffen, um die Forschung und Beziehungen mit Studierenden und akademischen Institutionen im globalen Süden zu stärken. Nach 10 Jahren seit der Entstehung und über 80 Stipendiaten aus mehr als 28 verschiedenen Ländern feiert das EPP-Programm nun die Erfolge dieses Brückenschlags und wissenschaftlichen Wissenstransfers.

Weiterlesen
1. Oktober 2018 –

Überschwemmungen sind in Westafrika ein zunehmend ernstes Problem, das sich mit dem Klimawandel verstärken dürfte. Es besteht ein grosser Bedarf an zuverlässigem Zugang zu funktionierenden Vorhersagen von Hochwasserereignissen und...

Überschwemmungen sind in Westafrika ein zunehmend ernstes Problem, das sich mit dem Klimawandel verstärken dürfte. Es besteht ein grosser Bedarf an zuverlässigem Zugang zu funktionierenden Vorhersagen von Hochwasserereignissen und Warnmeldungen. Diese sollen von einem robusten, an die regionalen Bedingungen angepassten Informations- und Kommunikationstechnologiesystem (IKT) erzeugt werden, das von leistungsfähigen westafrikanischen Institutionen betrieben wird. Ziel des Projekts FANFAR ist es, die Zusammenarbeit zwischen westafrikanischen und europäischen Hydrologinnen und Hydrologen, IKT-Expertinnen und -Experten, Entscheidungsanalysten und betroffenen Akteuren zu...

Weiterlesen
27. September 2018 –

Abwasser statt in zentralen Kläranlagen dort aufzubereiten, wo es anfällt, ist je nach Standort flexibler und kostengünstiger. Dennoch gibt es in der Schweiz kaum solche dezentralen Installationen – obwohl deren Marktpotential...

Abwasser statt in zentralen Kläranlagen dort aufzubereiten, wo es anfällt, ist je nach Standort flexibler und kostengünstiger. Dennoch gibt es in der Schweiz kaum solche dezentralen Installationen – obwohl deren Marktpotential überraschend hoch ist, wie Eawag-Forschende berechnet haben. 

Weiterlesen
25. September 2018 –

Die Forschung in Ländern mit niedrigen und mittleren Einkommen ist ein wichtiger Teil der Aufgaben der Eawag. Das Eawag Partnerschaftsprogramm EPP wurde geschaffen, um die Forschung und Beziehungen mit Studierenden und...

Die Forschung in Ländern mit niedrigen und mittleren Einkommen ist ein wichtiger Teil der Aufgaben der Eawag. Das Eawag Partnerschaftsprogramm EPP wurde geschaffen, um die Forschung und Beziehungen mit Studierenden und akademischen Institutionen im globalen Süden zu stärken. Nach 10 Jahren seit der Entstehung und über 80 Stipendiaten aus mehr als 28 verschiedenen Ländern feiert das EPP-Programm nun die Erfolge dieses Brückenschlags und wissenschaftlichen Wissenstransfers.

Weiterlesen
14. September 2018 –

Die Forschung in Ländern mit niedrigen und mittleren Einkommen ist ein wichtiger Teil der Aufgaben der Eawag. Das Eawag Partnerschaftsprogramm EPP wurde geschaffen, um die Forschung und Beziehungen mit Studierenden und...

Die Forschung in Ländern mit niedrigen und mittleren Einkommen ist ein wichtiger Teil der Aufgaben der Eawag. Das Eawag Partnerschaftsprogramm EPP wurde geschaffen, um die Forschung und Beziehungen mit Studierenden und akademischen Institutionen im globalen Süden zu stärken. Nach 10 Jahren seit der Entstehung und über 80 Stipendiaten aus mehr als 28 verschiedenen Ländern feiert das EPP-Programm nun die Erfolge dieses Brückenschlags und wissenschaftlichen Wissenstransfers.

Weiterlesen
11. September 2018 –

Abwasser stinkt, und im Abwasser tummeln sich Krankheitskeime. Darum wird es meist schnell weggeschafft und entsorgt. Doch die Aus-den-Augen-aus-dem-Sinn-Strategie ist aufwändig und sie lässt Chancen ungenutzt. Am Eawag Infotag...

Abwasser stinkt, und im Abwasser tummeln sich Krankheitskeime. Darum wird es meist schnell weggeschafft und entsorgt. Doch die Aus-den-Augen-aus-dem-Sinn-Strategie ist aufwändig und sie lässt Chancen ungenutzt. Am Eawag Infotag treffen Fachleute aus der Praxis auf Forscherinnen und Forscher, die nach neuen Wegen suchen – zum Beispiel wie Nährstoffe oder Wärme aus dem Abwasser geschöpft werden können.

Weiterlesen
7. September 2018 –

Die Eawag blickt auf eine langjährige Entwicklungsgeschichte von innovativen Verfahren für die Abwassertrennung an der Quelle zurück. Im Auftrag der Direktion hat Umwelthistoriker Luke Keogh in seinem kürzlich veröffentlichten...

Die Eawag blickt auf eine langjährige Entwicklungsgeschichte von innovativen Verfahren für die Abwassertrennung an der Quelle zurück. Im Auftrag der Direktion hat Umwelthistoriker Luke Keogh in seinem kürzlich veröffentlichten Buch «Flows of Science» («Wissenschaftsflüsse») die Meilensteine dieser technologischen Entwicklungsgeschichte zusammengefasst und die Forschungszusammenarbeit der Eawag sowie deren Umfeld näher beleuchtet. Entstanden ist ein feinfühliges Porträt der Forscherinnen und Forscher, die sich mit diesem Thema befassen.

Weiterlesen
23. August 2018 –

Jennifer Inauen, Gruppenleiterin der Abteilung Umweltsozialwissenschaften der Eawag, hat während der diesjährigen «European Health Psychology Society Conference» in Galway den «Early Career Award» erhalten. Die European Health...

Jennifer Inauen, Gruppenleiterin der Abteilung Umweltsozialwissenschaften der Eawag, hat während der diesjährigen «European Health Psychology Society Conference» in Galway den «Early Career Award» erhalten. Die European Health Psychology Society (EHPS) zeichnet damit jedes Jahr Nachwuchsexpertinnen und -experten der Gesundheitspsychologie aus.

Weiterlesen
27. Juli 2018 –

«Knowledge Broker» beschreibt Personen, die den Wissensaustausch zwischen Forschenden und Personen aus der Praxis moderieren und fördern. Während es für die Beurteilung von klassisch akademischen Leistungen etablierte Methoden...

«Knowledge Broker» beschreibt Personen, die den Wissensaustausch zwischen Forschenden und Personen aus der Praxis moderieren und fördern. Während es für die Beurteilung von klassisch akademischen Leistungen etablierte Methoden gibt, existieren keine gleichwertigen Instrumente für die Bewertung des Beitrags von Knowledge Brokern. 

Weiterlesen
26. Juli 2018 –

Roy Brouwer wurde eingeladen, Mitte Juli während der Tagung 2018 des «Hochrangigen Politischen Forums für Nachhaltige Entwicklung» (HLPF) der Vereinten Nationen in New York an einer Podiumsdiskussion teilzunehmen. Roy Brouwer ist...

Roy Brouwer wurde eingeladen, Mitte Juli während der Tagung 2018 des «Hochrangigen Politischen Forums für Nachhaltige Entwicklung» (HLPF) der Vereinten Nationen in New York an einer Podiumsdiskussion teilzunehmen. Roy Brouwer ist Exekutivdirektor des Water Institute und Wirtschaftsprofessor an der University of Waterloo (Kanada) sowie Gastprofessor bei der Eawag.

Weiterlesen
24. Mai 2018 –

Bezahlen via Mobiltelefon, Ersatzteile aus dem 3D-Drucker, Fehlermeldung via NFC-Tag – die Eawag-Doktorandin Caroline Saul ist bei Firmen, die in Entwicklungsländern Container-Toiletten auf den Markt bringen, auf erstaunlich...

Bezahlen via Mobiltelefon, Ersatzteile aus dem 3D-Drucker, Fehlermeldung via NFC-Tag – die Eawag-Doktorandin Caroline Saul ist bei Firmen, die in Entwicklungsländern Container-Toiletten auf den Markt bringen, auf erstaunlich moderne Hilfsmittel gestossen. In der Verbreitung solcher Techniken sieht sie eine grosse Chance.

Weiterlesen
16. April 2018 –

Welche Gebiete tragen zur Belastung mit Mikroverunreinigungen im Rhein bei Basel oder Düsseldorf bei? Wie gut arbeiten Behörden und Wasserversorger über die Grenzen hinweg zusammen, wenn es um Vorschriften und Vorsorge geht?...

Welche Gebiete tragen zur Belastung mit Mikroverunreinigungen im Rhein bei Basel oder Düsseldorf bei? Wie gut arbeiten Behörden und Wasserversorger über die Grenzen hinweg zusammen, wenn es um Vorschriften und Vorsorge geht? Eawag-Forschende entwickelten eine interdisziplinäre Methode, um Lücken aufzuzeigen. 

Weiterlesen
14. März 2018 –

Das Wings Team organisiert einen internationalen Workshop: "Non-grid solutions for the future of urban water management? beim Congressi Stefano Franscini, der Begegnungsplattform der ETHZ.

Das Wings Team organisiert einen internationalen Workshop: "Non-grid solutions for the future of urban water management? beim Congressi Stefano Franscini, der Begegnungsplattform der ETHZ.

Weiterlesen
22. Februar 2018 –

Mit der Klimaerwärmung ändert sich der Wasserhaushalt der Erde: Das Verhältnis von Niederschlag zu Verdunstung sinkt, zusätzliche Dürrezonen können entstehen. Wie schnell diese Entwicklung ablaufen wird, analysierte ein...

Mit der Klimaerwärmung ändert sich der Wasserhaushalt der Erde: Das Verhältnis von Niederschlag zu Verdunstung sinkt, zusätzliche Dürrezonen können entstehen. Wie schnell diese Entwicklung ablaufen wird, analysierte ein internationales Team mit Forschenden der Eawag. 

Weiterlesen

2017

22. November 2017 –

Rund 45 Prozent aller Akteurinnen und Akteure des Schweizer Wassersektors setzen sich in irgendeiner Form mit Revitalisierungen auseinander, wie eine Untersuchung der Eawag ergab. 

Rund 45 Prozent aller Akteurinnen und Akteure des Schweizer Wassersektors setzen sich in irgendeiner Form mit Revitalisierungen auseinander, wie eine Untersuchung der Eawag ergab. 

Weiterlesen
9. Oktober 2017 –

Sei es der Wasserwirtschaftsverband (SWV), die Wasseragenda 21, der Verband der Abwasser- und Gewässerschutzfachleute (VSA) oder der Verein des Gas- und Wasserfachs (SVGW): Laut einer Studie von Umweltsozialwissenschaftlern der...

Sei es der Wasserwirtschaftsverband (SWV), die Wasseragenda 21, der Verband der Abwasser- und Gewässerschutzfachleute (VSA) oder der Verein des Gas- und Wasserfachs (SVGW): Laut einer Studie von Umweltsozialwissenschaftlern der Eawag existieren in der Schweiz 23 verschiedene Foren, die sich mit Wasserfragen beschäftigen. 

Weiterlesen
13. September 2017 –

Im Einklang mit der kürzlich erfolgten Abstimmung zum Energiegesetz befürworten 78 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer einen Ausstieg aus der Kernenergie.

Im Einklang mit der kürzlich erfolgten Abstimmung zum Energiegesetz befürworten 78 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer einen Ausstieg aus der Kernenergie.

Weiterlesen
10. September 2017 –

Die vierte internationale Wasserkonferenz wird von der Elsevier-Zeitschriften Water Research and Water Resources and Economics geleitet und von der International Water Association (IWA) unterstützt und zielt darauf ab, aktuelle...

Die vierte internationale Wasserkonferenz wird von der Elsevier-Zeitschriften Water Research and Water Resources and Economics geleitet und von der International Water Association (IWA) unterstützt und zielt darauf ab, aktuelle Denkschulen der Blauen Wirtschaft zu diskutieren und die Forschung zur Unterstützung des Übergangs zu einer Blauen Wirtschaft zu fördern.

Weiterlesen
26. Juli 2017 –

Industriezweige brauchen auf sie zugeschnittene Rahmenbedingungen, damit technologische Innovationen entstehen. Sozialwissenschaftler der Eawag haben ein Konzept entwickelt, das die relevanten Innovationstreiber beschreibt. Damit...

Industriezweige brauchen auf sie zugeschnittene Rahmenbedingungen, damit technologische Innovationen entstehen. Sozialwissenschaftler der Eawag haben ein Konzept entwickelt, das die relevanten Innovationstreiber beschreibt. Damit lassen sich innovationshemmende Faktoren identifizieren und Förderprogramme industriespezifisch ausrichten. 

Weiterlesen
30. Juni 2017 –

Christian Binz und Lea Fünfschilling haben an der 2017 International Conference on Sustainability Transitions (IST) in Göteborg, Schweden den Best Paper Award gewonnen.

Christian Binz und Lea Fünfschilling haben an der 2017 International Conference on Sustainability Transitions (IST) in Göteborg, Schweden den Best Paper Award gewonnen.

Weiterlesen
31. März 2017 –

Der 12. eco.natur Kongress fand am 31. März 2017 in Basel statt und trägt den Titel "Wasserschloss Schweiz in Gefahr". Janet Hering vertritt die eawag als eine der Hauptreferentinnen der Veranstaltung. Sabine Hoffman, Simon Maag...

Der 12. eco.natur Kongress fand am 31. März 2017 in Basel statt und trägt den Titel "Wasserschloss Schweiz in Gefahr". Janet Hering vertritt die eawag als eine der Hauptreferentinnen der Veranstaltung. Sabine Hoffman, Simon Maag und Manuel Fischer veranstalten Workshops zum Schweizer Wassersektor. 

Weiterlesen
29. März 2017 –

Menschliches Verhalten zu ändern ist bekanntlich schwer. Hans-Joachim Mosler von der Abteilung Umweltsozialwissenschaften der Eawag hat eine Methode entwickelt, die Verhaltensänderungen nachweislich fördert. Jetzt hat er eine...

Menschliches Verhalten zu ändern ist bekanntlich schwer. Hans-Joachim Mosler von der Abteilung Umweltsozialwissenschaften der Eawag hat eine Methode entwickelt, die Verhaltensänderungen nachweislich fördert. Jetzt hat er eine Beratungsfirma gegründet, die insbesondere bei Fachleuten für Entwicklungszusammenarbeit auf grosses Interesse stösst. 

Weiterlesen
20. März 2017 –

Manuel Fischer, Tenure-Track-Forscher und Gruppenleiter im Departement Umweltsozialwissenschaften, hat die Habilitationsprüfung an der Universität Bern bestanden. In seiner Habilitationsarbeit untersuchte er, welche Faktoren die...

Manuel Fischer, Tenure-Track-Forscher und Gruppenleiter im Departement Umweltsozialwissenschaften, hat die Habilitationsprüfung an der Universität Bern bestanden. In seiner Habilitationsarbeit untersuchte er, welche Faktoren die Zusammenarbeit zwischen politischen Akteuren beeinflussen. 

Weiterlesen
31. Januar 2017 –

Vom 31. Januar bis zum 2. Februar 2017 veranstalten Grégoire Virard und Heiko Gebauer der Business Innovation Group und SOIL (Sustainable Organic Integrated Livelihood) einen Workshop in Haiti über die Vision von SOIL für 2022....

Vom 31. Januar bis zum 2. Februar 2017 veranstalten Grégoire Virard und Heiko Gebauer der Business Innovation Group und SOIL (Sustainable Organic Integrated Livelihood) einen Workshop in Haiti über die Vision von SOIL für 2022. SOIL bietet in Haiti sanitäre Einrichtungen an unter Verwendung von CBS (Container-Based Sanitation) und EcoSan-Technologien.

Weiterlesen
24. Januar 2017 –

An der offiziellen Einführungsveranstaltung der zweiten Phase des "Resource Recovery and Safe Reuse (RRR)" Projekts in Lima nahmen bis zu 88 Vertreter der nationalen Regierung, der lokalen Behörden, Existenzgründungen, privaten...

An der offiziellen Einführungsveranstaltung der zweiten Phase des "Resource Recovery and Safe Reuse (RRR)" Projekts in Lima nahmen bis zu 88 Vertreter der nationalen Regierung, der lokalen Behörden, Existenzgründungen, privaten und öffentlichen Unternehmen, NGOs, Investmentfonds und akademischen Institutionen teil.

Weiterlesen

2016 - 2015

12. Oktober 2016 –

Wir gratulieren Ulrike Feldmann, die am 12. Oktober 2016 den Hochschulpreis für Studierende der Bauhaus-Universität Weimar für ihre heraussragende Masterarbeit mit dem Titel „Ökologische Analyse eines integrierten Konzeptes zum...

Wir gratulieren Ulrike Feldmann, die am 12. Oktober 2016 den Hochschulpreis für Studierende der Bauhaus-Universität Weimar für ihre heraussragende Masterarbeit mit dem Titel „Ökologische Analyse eines integrierten Konzeptes zum Wasser- und Energierecycling im Modellgebiet Lünen sowie Rückschlüsse für die praktische Umsetzung“  entgegen nehmen durfte.

Weiterlesen
24. November 2015 –

Florenz Metz hat sich im jährlichen "Dance your PhD Contest" mit ihrem äusserst kreativen Video gegen zahlreiche Mitbewerber behaupten können und dank der gekonnten und unterhaltsamen tänzerischen Darstellung ihres PhD-Projekts ...

Florenz Metz hat sich im jährlichen "Dance your PhD Contest" mit ihrem äusserst kreativen Video gegen zahlreiche Mitbewerber behaupten können und dank der gekonnten und unterhaltsamen tänzerischen Darstellung ihres PhD-Projekts  den ersten Preis gewonnen.

Weiterlesen
30. Oktober 2015 –

Karin Ingold wurde zum Thema des Abstimmungskampfes um die zweite Gotthardröhre vom Radio SRF für die Sendung News Aktuell interviewt.

Karin Ingold wurde zum Thema des Abstimmungskampfes um die zweite Gotthardröhre vom Radio SRF für die Sendung News Aktuell interviewt.

Weiterlesen
22. September 2015 –

27 Start-ups, ForscherInnen, NGOs und Stiftungen versammelten sich am 22. September an der Eawag um Erfahrungen über die erfolgreiche Instandsetzung und Verwaltung von Wasserkiosken untereinander auszutauschen. Verschieden Themen...

27 Start-ups, ForscherInnen, NGOs und Stiftungen versammelten sich am 22. September an der Eawag um Erfahrungen über die erfolgreiche Instandsetzung und Verwaltung von Wasserkiosken untereinander auszutauschen. Verschieden Themen wurden an diesem Tag besprochen wie zum Beispiel aktuelle Herausforderungen, Verhaltensänderung, Dienstleistungen und Möglichkeiten zur Steigerung der Anzahl Wasserkioske.

Weiterlesen
20. August 2015 –

Für seine Masterarbeit „Potenzial für eine Nachhaltigkeits-Transition dezentraler Abwassersysteme auf Strukturtypebene in der Schweiz“ erhält Sven Eggimann den 1. Preis bei der SGAG-Preisverleihung der Schweizerischen Gesellschaft...

Für seine Masterarbeit „Potenzial für eine Nachhaltigkeits-Transition dezentraler Abwassersysteme auf Strukturtypebene in der Schweiz“ erhält Sven Eggimann den 1. Preis bei der SGAG-Preisverleihung der Schweizerischen Gesellschaft für Angewandte Geographie. Überzeugt hat der grosser Praxisbezug, die hohe Innovativität und Handlungsrelevanz.

Weiterlesen
10. August 2015 –

Karin Ingold und Isabelle Stadelmann-Steffen haben unter dem Titel "Ist der Name schon Programm? Die GLP-Wählerschaft und ihre grünen und freisinnigen Wurzeln" einen Beitrag zum Buch "Wahlen und Wählerschaft in  der Schweiz" der...

Karin Ingold und Isabelle Stadelmann-Steffen haben unter dem Titel "Ist der Name schon Programm? Die GLP-Wählerschaft und ihre grünen und freisinnigen Wurzeln" einen Beitrag zum Buch "Wahlen und Wählerschaft in  der Schweiz" der beiden Berner Politikwissenschaftler Markus Freitags und Adrian Vatters verfasst.

Weiterlesen
2. Juli 2015 –

Mehr als 60 Personen haben am 2. Juli 2015 an der Veranstaltung "Serving base-of-the-pyramid markets & customers: from pilot to scale-up" teilgenommen. Am Morgen hatten Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Gelegenheit, von den...

Mehr als 60 Personen haben am 2. Juli 2015 an der Veranstaltung "Serving base-of-the-pyramid markets & customers: from pilot to scale-up" teilgenommen. Am Morgen hatten Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Gelegenheit, von den Erfahrungen von Experten für Wasser und Siedlungshygiene in Niedriglohngebieten der ganzen Welt zu lernen. Heiko Gebauer illustrierte in seiner Präsentation die Notwendigkeit für Unternehmen, ihre Ideen für die BoP von den gängien Entwicklungs- und Forschungsroutinen zu beschützen und zeigte auf, dass Firmen auch darüber nachdenken sollten, zeitgleich höhere Einkommenssegmente in den Fokus zu nehmen, anstatt sich ausschliesslich auf BoP-Märkte zu...

Weiterlesen
4. Mai 2015 –

Das Buch „Service Business Development: Strategies for Value Creation in Manufacturing Firms“ von Thomas Fischer, Heiko Gebauer & Elgar Fleisch erhielt einen Review in der wissenschaftlichen Zeitschrift Production Planning &...

Das Buch „Service Business Development: Strategies for Value Creation in Manufacturing Firms“ von Thomas Fischer, Heiko Gebauer & Elgar Fleisch erhielt einen Review in der wissenschaftlichen Zeitschrift Production Planning & Control.

Weiterlesen
9. April 2015 –

Javier Reynoso und Heiko Gebauer erhielten einen Preis vom Journal of Service Management für Ihren sozialen Beitrag.

Javier Reynoso und Heiko Gebauer erhielten einen Preis vom Journal of Service Management für Ihren sozialen Beitrag.

Weiterlesen