Abteilung Oberflächengewässer

Flussrevitalisierung

Kanalisierung, Abwasserableitung, Wasserkraftnutzung – Fliessgewässer gehören zu den am stärksten beeinflussten Ökosystemen weltweit. Gleichzeitig sind Fliessgewässer hochdynamische Systeme von überdurchschnittlicher biologischer Vielfalt. In diesem Spannungsfeld zwischen Schutz und Nutzung werden in den kommenden Jahren in der Schweiz zahlreiche Projekte zur Revitalisierung und Sanierung umgesetzt. Welche Herausforderungen bestehen und wie viel Aufwertung ist möglich?

Zusammen mit Partnern aus Praxis und Wissenschaft gehen wir im Rahmen des Programms Fliessgewässer Schweiz Fragen aus dem praktischen Fliessgewässermanagement an. In unseren transdisziplinären Forschungsprojekten stehen folgende Zielsetzungen im Vordergrund:

  • Datengrundlage verbessern: z.B. mittels Erarbeitung von Konzepten zum projektübergreifenden Vergleich von Revitalisierungsmassnahmen auf nationaler Ebene
  • Massnahmen untersuchen und weiterentwickeln: z.B. zwecks eines vertieften Verständnis über den Zusammenhang zwischen Struktur und Funktion von revitalisierten Flusssystemen
  • Nachhaltiges Gewässermanagement unterstützen: z.B. durch Aufzeigen von Lösungen zur besseren Abstimmung von Nutzung und Schutz der Fliessgewässer-Ökosysteme

Kontakt

Team

Dr. Nico BätzTel. +41 58 765 2294E-Mail senden
Dr. Kate MathersTel. +41 58 765 2116E-Mail senden
Lucie SprecherWissenschaftliche ProjektassistentinTel. +41 58 765 2127E-Mail senden

Aktuelle Projekte

Gemeinsam lernen für die Schwall-Sunk-Sanierung
Mögen Fische und Invertebraten die Rolling Stones?
Fliessgewässer gehören zu den artenreichsten Ökosystemen weltweit. Gleichzeitig sind sie stark unter Druck, z.B. durch Verbauung oder Nutzung der Wasserkraft.
Was bringt die Aufwertung unserer Fliessgewässer?

Abgeschlossene Projekte

Wie wirkt sich der Geschiebetrieb auf die Fische, ihre Nahrung und ihren Lebensraum aus? Und wie lässt sich das Geschieberegime in Fliessgewässern wiederherstellen?
In den kommenden 80 Jahren werden in der Schweiz 4‘000km Fliessgewässer revitalisiert – eine einmalige Chance für einen Lernprozess!
Welchen Einfluss haben unterschiedliche Habitatsansprüche auf die Modellresultate? Wie beeinflusst Morphologie die ökologische Wirkung hydrologischer Schwallsanierungsmassnahmen?