Abteilung Umweltmikrobiologie

Yinyin Ma (PhD student Umik)

Umweltmikrobiologie

Der Fokus unserer Forschung liegt auf den Aktivitäten und der Biologie von Mikroorganismen und mikrobiellen Gemeinschaften in der natürlichen Umwelt. Wir wollen grundsätzliche Prinzipien erarbeiten, um Prozesse in mikrobiellen Gemeinschaften zu verstehen, und dann diese Prinzipien anwenden, um konkrete angewandte Probleme zu lösen.

Erfahren Sie mehr

Ausgewählte Publikationen

Krankheitserreger und menschliche Gesundheit: Artikel über die Rolle von kontaminierten Oberflächen bei der Übertragung von SARS-CoV-2 in Gemeinschaften und die Wirksamkeit von Maßnahmen zur Handhygiene und Flächendesinfektion. zum Artikel

Ökologie Mikrobieller Systeme: Artikel, der zeigt, dass die Evolution phenotypisch heterogener Latenzphasen es Bakterien ermöglicht, den Konflikt zwischen Reproduktion und Überleben auszugleichen. zum Artikel

Trinkwassermikrobiologie: Kritische Meinung über die mögliche Rolle des durch den COVID-19 lockdown herbei geführten Stillstands von Sanitärsystemen in Gebäuden auf das Legionellenwachstum. zum Artikel

Mikrobielle Gemeinschaften: Artikel, der zeigt, dass sich Muster der mikrobiellen räumlichen Selbstorganisation diversifizieren und unterschiedliche Eigenschaften annehmen können. Artikel

Umik Seminare

There are currently no events on this topic.

All events

News

18. Juni 2021

Bakterien aus einer indischen Mülldeponie könnten helfen, chemische Altlasten zu beseitigen. Im Fokus stehen Pestizide wie Lindan oder bromierte Flammschutzmittel, die sich in der Natur und in Nahrungsketten anreichern. Forscher der Eawag und der Empa erzeugten mit Hilfe dieser Bakterien Enzyme, die solche Chemikalien zerlegen können.

Weiterlesen

Stellenangebot

Wir haben eine Vakanz für eine/n Postdoktorandin/Postdoktoranden zum Thema Legionellenökologie in Gebäuden. Bewerbungen müssen bis zum 15. Juni 2021 eingereicht werden.

Ausgewählte Forschungsprojekte

Anwendung der abwasserbasierten Epidemiologie zur Erkennung von SARS-CoV-2
In warmem Wasser fühlen sie sich besonders wohl – Legionellen. Doch werden sie eingeatmet, kann das krankmachen: Wie die Gefahr durch diese Bakterien einzudämmen ist, untersucht nun ein multidisziplinäres Forschungsteam unter Leitung der Eawag in einem neu gestarteten Projekt.
Untersuchung der Auswirkungen von durch Chlorierung desinfiziertem Wasser auf das Vorkommen von Antibiotikaresistenzen im Stuhl von Kindern in Bangladesh.
Es ist ein grosses Ziel, besser zu verstehen, wie mikrobielle Gemeinschaften funktionien, wie Mikroben miteinander interagieren und wie diese Interaktionen die Funktionen der Gemeinschaft bestimmen.