Département Sciences sociales de l’environnement

Projets actuels

Cirus - Transitions durables et dynamiques d'innovation

We seek to understand how formal and informal institutions, planning procedures and resources drive or constrain informal settlements upgrading in Sub Saharan Africa cities.
Wir untersuchen die Herausforderungen modularer Infrastrukturen für die Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft am Beispiel der Siedlungswasserwirtschaft.
Le programme de recherche stratégique inter- et transdisciplinaire vise à développer des systèmes d'approvisionnement en eau et d'assainissement innovants, non raccordés au réseau.
GLORIWA untersucht die bestehende Pfadabhängigkeiten in der urbanen Wasserwirtschaft, indem wir die Struktur der wichtigsten globalen Akteursnetzwerke sowie deren umgebenden institutionellen Rahmen untersuchen
The BARRIERS project aims at improving our understanding of the institutional barriers for radical innovation in UWM. It analyzes ‘lighthouse cities’ that experiment with non-grid UWM systems

DA - Analyse décisionnelle

Serious Games und Gamification werden zunehmend genutzt, um Stakeholder zu involvieren. Wir untersuchen, ob und wie sie die Entscheidungsfindung partizipativer gestalten.
Ziel ist die partizipative Entscheidungsunterstützung für den langfristigen Übergang zu alternativen Abwasserinfrastrukturen
Aufbau von Partnerschaften in der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) für ein Vorhersage- und Warnsystem für Hochwasserereignisse in Westafrika.

PEGO - Analyse politique et Gouvernance environnementale

Auswirkungen von Tele-Koppelung zwischen verschiedenen Systemen auf die Landnutzung, Ökosystemdienstleistungen und das menschliche Wohlergehen.
In sozial-ökologischen Netzwerkstrukturen lässt sich in abstrahierter Form erfassen, wie die Governance eines bestimmten Ökosystems funktioniert.
Lokale Strategien zur Anpassung an den Klimawandel
Wo liegen die grössten Hindernisse für einen besseren Gewässerschutz bei Regenwetter?
...is an inter- and trans-disciplinary research project, studying environmental, health and institutional dimensions of pesticide use in tropical settings
Die Digitalisierung ist wichtig im öffentlichen Sektor und viele Städte haben begonnend Projekte mit verschiedenen Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) durchzuführen.

EHP - Environmental Health Psychology

Die Rolle von individuellem und kollektivem psychologischem Besitz für die die Kontrolle und Wartung von öffentlicher und privater Infrastruktur fürs Händewaschen
Wahrgenommene Verteilungsgerechtigkeit und Akzeptanz von dezentralen Wasser- und Abwassersystemen

EnvEco - Économie de l'environnement

Le project à pour but de combler les lacunes concernant les besoins monétaires pour la révitalisation des rivières
Le but de ce projet est de montrer de quelle manière la valorisation économique de différents services écosystémiques est distribuée spatialement en Suisse.
Le but principal de ce projet est d'étudier l'apporivisionnement privé des biens publics - produits et services neutre en carbone - dans le contexte du changement climatique

Projets Finalisés

Cirus - Transitions durables et dynamiques d'innovation

Dieses Projekt analysiert mögliche Transitionspfade für Grundversorgungsdienstleisungen mit einem besonderen Fokus auf das Beispiel Nairobi, Kenia.
Die Absicht dieser strategischen Forschungsallianz ist es, das Wesen der Energie-Innovations- systeme in Dänemark als Teil eines institutionellen Kontexts zu analysieren.
Dieses Projekt untersucht die Indikatoren für Nachhaltige Transitionen in der chinesischen Wasseraufbereitungsindustrie.
In diesem Projekt arbeiten wir mit Organisationen zusammen, um Treiber und Barrieren für die Skalierung von Wasserkiosken zu identifizieren.
In diesem Projekt arbeiten wir mit verschiedenen Organisationen zusammen, um die Rolle von Innovationen in Skalierungsprozessen zu untersuchen.
In diesem Projekt wenden wir Geschäftsmodelldenken auf vielversprechende und innovative Technologien im Wasser- und Sanitärbereich an.
Das Projekt hat zum Ziel die Implementierung von RRR Geschäftsmodellen in Lima, Peru zu erleichtern und zu fördern.

DA - Analyse décisionnelle

Das Ziel des Projekts ist die Weiterentwicklung eines multikriteriellen Verfahrens zur Entscheidungsanalyse in der Siedlungswasserwirtschaft.
Der Einsatz von Lernspielen (Serious Games) bei der Erhebung von Präferenzen wird erforscht, um den Einbezug von Bevölkerung und Akteuren in Entscheidungsprozessen zu verbessern.
Das Projekt hat zum Ziel, die Anwendung der multikriteriellen Entscheidungsanalyse auf komplexe Umweltprobleme zu verbessern.
Die Entfernung von Pharmazeutika aus Spitalabwasser wird von Akteuren gut akzeptiert wenn das Verhältnis zwischen der Leistung einer Option und den Kosten vernünftig ist.
Mit der MCDA können Präferenzen von Expertinnen über Kosten-Nutzen-Abwägungen in ökologische Bewertungen integriert werden.
Hohe Zahlungsbereitschaft der Bevölkerung um Risiken von Abwasserüberflutungen und Mischwasserentlastung zu vermindern
Aufbau von Partnerschaften in der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) für ein Vorhersage- und Warnsystem für Hochwasserereignisse in Westafrika.
Ziel ist es, bekannte Fairness-Prinzipien im Kontext der Abwasserentsorgung zu untersuchen.

PEGO - Analyse politique et Gouvernance environnementale

Dieses Forschungsprojekt behandelt die Frage, welche Faktoren die Wahl von Politikinstrumenten durch Regierungen erklären.
Politische Landschaft rund um die Regulierung von Fracking in Grossbritannien und der Schweiz
Regulierung grenzüberschreitender Mikroverunreinigung in Europa: Die Definition angemessener Managementmassstäbe
Politikwandel in Richtung alternativer und erneuerbarer Energie
Fragmentierung und Subsysteme in der Schweizer Wasserpolitik
Zukünftige Wasserversorgungsstrukturen im Kanton Basel-Landschaft
Politik-Foren in der Wasser- und Umweltgovernance

EHPsy - Environmental and Health Psychology (former group of Hans-Joachim Mosler)

Monitoring and Evaluation of a Large Scale Hand-washing Campaign in India
A user-driven sanitation (UDS) project in Kampala’s urban slums aimed to increase shared toilet users’ cleaning behavior.
This project aimed at improving the effectiveness of an information intervention to promote the use of existing safe water options with theory-based and evidence-based behaviour change techniques.
The present study designed and evaluated several promotion strategies for solar water disinfection (SODIS), based on results from a baseline survey.
Altering subjective perceptions of facts like prices or walking distances can change behavior even without changing objective circumstances.
A handwashing promotion project in the Borena Zone of southern Ethiopia aimed to increase handwashing rates in communities through systematic behavior change strategies.
This project aimed to investigate factors explaining the (regular) use of safe water kiosks in three Kenyan communities.
This project in post-earthquake Haiti aimed to evaluate the impact of public health promotions and cholera response on handwashing rates.
The project’s overall goal is to improve the behavioral change strategies used to eliminate Open Defecation.
The goal of the project is to design, implement and evaluate Behaviour Change Campaigns on Hand Washing
The aim of this study is to develop and deliver effective behavior change strategies promoting hygiene practices towards the prevention of cholera and diarrheal diseases.
The objective of this study is to gain information about the current situation with regard to the population’s knowledge about Ebola to take action towards the promotion of prevention behaviors.
The global aim of the study is the identification of evidence based behavior change techniques concerning water consumption, sanitation and hygiene practices.
This study aims at developing and testing evidence-based behavior change strategies to alter purchasing and use of sanitation facilities as well as handwashing practices in two main suburbs of Dakar.
The objective of this study is to find out the relevant socio-psychological factors of behavior intentions related to the prevention of an Ebola outbreak and hand washing with soap in vulnerable areas
This project aims at developing and testing evidence-based behavior change strategies to alter unhealthy hygiene and drinking water practices, as well as sustainable use of adequate sanitation in Malawi.

EnvEco - Économie de l'environnement

Le but principal de ce projet de recherche est la réalisation d'une analyse coût avantage sur la modernisation des stations d'épuration des eaux usées en Suisse
Le projet réalise une analyse coût-éfficacité de différentes mesures pour la réduction de la pollution chimique des eaux dans le bassin fluvial de Mönchaltorfer Aa (ZH)
Le but de cette étude est d'estimer la valeur des logements, du voisinage et des charactéristiques environnementales à partir de du marché immobilier.
Ce projet étudie les préférences de la population Suisse concernant les conséquences d’un renforcement de l’énergie hydraulique.
Le projet répond aux lacunes actuelles de la recherche en matière d'intégration des sciences forestières, écohydrologiques et économiques afin d'améliorer les processus décisionnels.
Un des buts principaux de ce projet est le développement d'un concept théorique qui explique les causes de l'incertitude des préférences à travers un questionnaire d'expériences à choix.